Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 18:03



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 14 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1820

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kunststoffkleber Ruderer L 570
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 15:22 

Registriert: 06.2009
Beiträge: 359
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Viele von uns benutzen diesen Kunststoffkleber für verschiedene Einsatzgebiete. Dies Zeug ist ja wirklich (fast) universell einsetzbar.
Jetzt habe ich ein "Nachahmerprodukt" (???) gefunden, welches vom Preis her sehr interessant ist. Dieser Kleber wird wohl häufig im Automodellbau zum glasklaren Verkleben von Scheiben usw. verwendet.
Hier der Anbieter:

http://www.ebay.de/itm/171373727385?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45 mm und kostet nix!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 16:14 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rainer.
Ich benutze alternativ den Dachrinnenkleber aus dem Baumarkt , Abteilung Kunststoff Dachrinnen !
Der ist günstiger und genau so gut . ( meine Erfahrung)

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Dachrinnenkleber
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 16:29 

Registriert: 06.2009
Beiträge: 359
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Jürgen, gibt es den denn auch in "kleinen" Tuben? So ein "1000 g-Teil" wird bei der von uns meistens nur benötigten Menge schnell hart, oder?

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45 mm und kostet nix!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 16:48 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rainer .
Die Tuben sind schon größer.
Aber bei mir ist nicht kaputt gegangen .Man kann die Tuben ja verschließen.
Schau sie dir beim nächsten Baumarktbesuch einfach mal an.

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 17:55 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 4105
Wohnort: Blankenfelde
Geschlecht: männlich
Hallo Jürgen,

klingt ja sehr interessant!
Wie sieht es denn bei der großen Tube mit der Dosierbarkeit aus?
Gibt es da einen bestimmten Baumarkt den Du besuchst/meinst?

Bei den Ruderer Tuben kommt ja auch manchmal etwas viel raus Bild, ich arbeite aber trotzdem mit dem sehr gerne, den bisher habe ich sehr gute erfahrungen mit dem gemacht.
Der hält einfach ewig draußen alles zusammen.


Ansonsten ist die verlinkte Tube sicherlich auch genau Ruderer!
Die Tube hat ja fast das gleiche bekommen, zusätzlich speziell nur der Jamara Aufdruck Bild Bild

_________________
Liebe Grüße
Stefan


Bilder/Filme sagen mehr als tausend Worte:
http://www.youtube.com/user/StefansGartenbahn

Größere Bilder von mir:
http://www.fgb-berlin.de/galerie/search ... ser=Stefan
Bild

Meine Bildersammlung im Aufbau:
http://www.flickr.com/photos/stefansgartenbahn/sets

Mein Kegelverein:
http://kegelverein-bsc-preussen07.de/Startseite/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 18:06 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich hab in im Bauhaus geholt.

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 9. Januar 2015, 21:26 

Registriert: 06.2009
Beiträge: 359
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Stefan's Gartenbahn hat geschrieben:

Bei den Ruderer Tuben kommt ja auch manchmal etwas viel raus Bild,


Stimmt, das Problem habe ich auch immer. Habe einfach die Tubenspitze etwas mit einer Zange zusammengekniffen. Ist zwar für "feinere" Arbeiten nicht optimal, aber es funktioniert halbwegs.

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45 mm und kostet nix!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 00:56 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hallo, ich hab auch einen guten Kleber gefunden
bocoll Hartplastik und Modellbaukleber von Boldt
Damit habe ich unter anderem das Fachwerkhaus zusammen geklebt siehe Thread Gebäude ( ich weiß leider nicht wie man das verlinkt)
Eignet sich auch super für Spielzeugreparaturen, bei 3 Kindern fällt da immer mal was an.....
Gibt's im Toom Baumarkt 18 g Tube 3 Euronen

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 11:30 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 711
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Hallo

Also ich habe immer noch die besten Erfahrungen mit
--Dichlormethan-- gemacht. Nicht ganz ungefährlich bei der Verarbeitung,
hält aber bombenfest.

Erhältlich in Apotheken, oder bei Modulor.

Gruß Raimund


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Klebereien
BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 12:49 

Registriert: 06.2009
Beiträge: 359
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Eigentlich wollte ich ja nur auf die Möglichkeit hinweisen, den "teueren" Ruderer-Kleber durch einen "preiswerteren" zu ersetzen Bild Bild Bild !
Das dadurch aber auch eine Aufzählung von Alternativen gestartet wurde, finde ich ganz gut. Die Einsatzmöglichkeit von alternativen "Klebereien" sollte ruhig hier weitergeführt werden-

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45 mm und kostet nix!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 14:57 

Registriert: 06.2011
Beiträge: 255
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: männlich
ich bin seit Jahren mit Omni stick glue zufrieden.
http://www.sunshinejoy.com/product_info.php?products_id=1566
Produktinfo:
http://hammerheadamerica.com/products/omni-stick


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 15:03 

Registriert: 06.2011
Beiträge: 255
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: männlich
Raiminger hat geschrieben:
Hallo

--Dichlormethan-- gemacht. Nicht ganz ungefährlich bei der Verarbeitung,


damit würde ich nicht allzu oft hantieren.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 20:41 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo
Ich verwende fast ausschließlich:
Für PVC - Tangit aus dem Baumarkt
für Polystyrol - PIKOfix
für Plexiglas - Acrifix ( härtet unter Sonnenlicht aus)

VlG Jürgen

Dichlormethan verwende ich nicht mehr, nach dem Genuss fallen einem immer so seltsame Sachen ein :lgb.ebby.9.gif:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Die Welt wäre ein kleines Stück besser, wenn Jeder die Meinung des Anderen als das akzeptiert was sie ist, die Meinung des Anderen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 00:10 

Registriert: 06.2009
Beiträge: 359
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
FKB hat geschrieben:
für Plexiglas - Acrifix ( härtet unter Sonnenlicht aus)



Hallo Jürgen,
Acrifix ist bei mir im "Dauergebrauch"! Viele meiner Häuser, Wagen, Loks usw. entstehen bei mir aus Plexiglas! Bekomme ich recht preiswert, nämlich für "lau" bei einem Leuchtreklamehersteller. Manchmal schmeissen die Platten in den Abmessungen von 2 x 1 Meter einfach "weg", weil da minimale Kratzer drauf sind.
Und: teilweise ist es nicht nur weisses Plexi, sondern auch schon durchgefärbtes in allen möglichen Farben. Nur die Verarbeitung zum Modellbau ist ein wenig schwierig. Um es zu lackieren, muss man es anschleifen und mit Kunststoffhaftgrund vorbehandeln. Auch braucht man eine gute Säge, um es zu verarbeiten.
Das dünnste verwendete Material ist zwar 3mm, aber für die meisten Basteleien ist das dünn genug.
Und bei den Tuben von Acrifix habe ich das gleiche Problem wie bei manchen anderen Klebern: für den "modellbau" ist die Spitze einfach nicht fein genug, es kommt immer zu viel raus.
Apropos Sonnenlicht zum aushärten: normales Glühlampenlicht (allerdings etwas länger, so über Nacht) funktioniert ebenfalls.

Auch bei Acrifix sollte man bei der Verarbeitung für ausreichende Belüftung sorgen. Die Dämpfe/der Geruch sind/ist schon etwas "komisch"! (Oder man wird etwas komisch......... Bild Bild Bild)

Ach ja: Acrifix bekommt man u.a. hier:

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... 92&_sop=15


Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45 mm und kostet nix!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 14 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de