Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 04:35



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 855

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Erste Schäden an der VI-K von LGB 20480
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 20:56 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo

Meine VI-K von LGB war heute in der Wartung und dabei wurden rätselhafte Mängel festgestellt.
Die Zylinder sind auf der Unterseite gerissen obwohl da gar keine Kräfte wirken. Sollte der Kunststoff etwa dem Zylinderdampf nicht widerstehen (verwende SR24). Habe heute gleich dem Kundendienst eine Email geschickt. Bin ja jetzt schon ganz gespannt auf die Erklärung.
Hatte jemand schon solche Erfahrungen gemacht?

VG.Olaf

Bild

Bild Bild


Zuletzt geändert von 99 608 am Donnerstag 26. Juli 2018, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Schäden an der VI-K von LGB 20480
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 07:35 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 239
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Olaf,
das ist tatsächlich merkwürdig...

Auf die Antwort bin ich auch gespannt, vielleicht willst du sie hier dann mitteilen.
Falls sie überhaupt antworten, ich warte seit 3 Monaten auf eine Antwort zu den Rheingoldwagen,
man hat es nicht unbedingt nötig.....

VG Bruno


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Schäden an der VI-K von LGB 20480
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Juli 2018, 17:34 

Registriert: 06.2011
Beiträge: 141
Wohnort: Gelsenkirchen
Geschlecht: nicht angegeben
Na, das ist ja ein "schickes" Feature... mal hoffen, dass es kein Serienschaden ist und Märklin für kostenlosen Ersatz sorgt.

Was die Kontaktfreudigkeit angeht, warte ich auch noch auf eine Antwort zur Rostproblematik neuerer Weichenantriebsschrauben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Schäden an der VI-K von LGB 20480
BeitragVerfasst: Freitag 17. August 2018, 14:45 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 457
Wohnort: Kreuttal
Geschlecht: männlich
Hallo!

Gibt es schon neue Erkenntnisse zu den aufgetretenen Schäden?

lg
Peter

_________________
Ich fahre alles, was mir gefällt - und mir gefällt viel...

http://www.youtube.com/Eisenbahn313


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche WebsiteE-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Schäden an der VI-K von LGB 20480
BeitragVerfasst: Freitag 17. August 2018, 16:28 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Peter , Hallo Thomas

Der Kundendienst hat mir vor einigen Tagen einen neuen Zylinderblock kostenlos zugesandt.
Kein Kommentar oder Aufklärung wie es zu den Schaden gekommen ist. Meine Vermutung ist das der Dampf der direkt in den Zylinderblock gedrückt wird noch zu warm ist und dadurch der Kunststoff durch die Temperaturschwankungen Risse bekam.
Märklin hätte vielleicht die Schläuche bis zur unteren Öffnung legen sollen.
Ich werde den Zylinderdampf stilllegen, da sich nach zwei Füllungen Kondensat in einen Schlauch bildete und nicht mehr dampfte.
Wenn ich die Lok zerlegt habe werde ich mich wieder melden.

VG. und ein schönes WE.
Olaf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 5 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de