Aktuelle Zeit: Samstag 21. Juli 2018, 01:56



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1518

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Magische Stainz .... ?
BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2012, 08:55 

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2
Wohnort: Saalfeld
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo
meine Name ist Franz, gehöre leider mit mitte 50 auch schon zu den älteren Semestern und habe mich vor etwa anderthalb Jahren mit dem Gartenbahnvirus infiziert. Wahrscheinlich chronisch ! Naja muß man mit leben... .
Zum eigentlichen: In Leipzig wanderte eine Stainz in den Rucksack um später zuhause wieder aufzutauchen. Alles soweit gut, nur in meinem Garten liegen ziemlich viele Blätter eines Nußbaumes. Wie schon die PIKO 80er ruckelte auch die Stainz ziemlich heftig und lange LGB-Weichen sind langsam überfahren ein fast unüberwindliches Hindernis. Deshalb mein Entschluß - Pufferung mit Kondensatoren.
In die Stainz habe ich 9 Supercaps mit Ladeschaltung eingebaut. Als Decoder arbeitet ein LENZ GOLD maxi. Der Puffer ist an die separaten + bzw. GND Klemmen angeschlossen.
Ergebnis ist: Die Stainz fährt sogar ohne direkten Kontakt zu den Schienen und lässt sich auch steuern.

Magische Stainz

Das mit dem Papier kennt man ja aus anderen Videos aber das die Lok auch mit Leiterplattenmaterial oder Luft zwischen Rad und Schiene steurbar bleibt hatte ich nicht gedacht.

Franz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2012, 10:19 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 1775
Wohnort: Mödling, Niederösterreich
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Namenskollege !
Es ist wirklich unglaublich, was da passiert. Es ist schon eine Überlegung wert, auch meine beiden Stainz umzubauen. Vielleicht über den Winter ?
Schade, dass man auf Deiner Seite keinen Kommentar schreiben kann.
Gruß aus Mödling
Franz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2012, 16:41 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 4101
Wohnort: Blankenfelde
Geschlecht: männlich
Hallo Franz,

das ist ja mal absolut unglaublich Bild, das das so funktioniert Bild Bild Bild, geht doch eigentlich gar nicht , denn es sollen doch nur die aktuellen Einstellungen erhalten bleiben!


Ansonsten, erstmal herzlich Willkommen hier im Forum Bild

_________________
Liebe Grüße
Stefan


Bilder/Filme sagen mehr als tausend Worte:
http://www.youtube.com/user/StefansGartenbahn

Größere Bilder von mir:
http://www.fgb-berlin.de/galerie/search ... ser=Stefan
Bild

Meine Bildersammlung im Aufbau:
http://www.flickr.com/photos/stefansgartenbahn/sets

Mein Kegelverein:
http://kegelverein-bsc-preussen07.de/Startseite/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2012, 17:00 

Registriert: 05.2009
Beiträge: 527
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo und herzlich willkommen,

wie auch immer USP, wie es von Lenz genannt wird, funktioniert, dass es bei mehreren Millimeter Abstand zum Gleis auch noch funktioniert verblüfft mich wirklich.

Zumal es ja nur den Decoder und den Energiespeicher braucht, keinerlei Antenne oder etwas in der Richtung.

_________________
Mfg Thomas

Schreibfähler dürfen ausnahmsweise behalten werden...

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2012, 20:06 

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2
Wohnort: Saalfeld
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
das sogenannte USP von Lenz ist, glaube ich, nichts weiter als ein Effekt der sich aus den Digitalsignalen und dem Lokrad - Schiene Abstand ergibt.
-> Kondensator im Wechselstromkreis <-
Die Lok selber wird mit Strom aus dem Puffer versorgt und der Decoder bekommt die Steuersignale kapazitiv "übermittelt". Durch die Frequenz der Digitalsignale im kHz-Bereich und genügend hochohmige Eingänge am Decoder ist eine kapazitive Ankopplung über den Kondensator Rad-Schiene durchaus möglich , denke ich. Bei einem Abstand >1cm geht bei mir dann nichts mehr. Ich weiss auch nicht, ob das mit jedem Decoder funktioniert. Das ganze ist schon sehr faszinierend aber der Effekt, daß die kleine Stainz extrem langsam über schlecht geputzte Schienen oder auch über lange Plastikherzstücke schleicht , ist absolut toll. Das war die halbe Stunde löten und die 13,-€ für die Green Caps wert.

Bild

Schönen Abend
Franz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 5 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de