Aktuelle Zeit: Montag 17. Dezember 2018, 09:49



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 8 von 10   [ 150 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 12
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 38270

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Schon wieder Lastprobefahrt
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 21:20 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1534
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Offensichtlich hat der Umbau des Fahrwerks echt ´was gebracht. Interessanterweise war unter Last das "Krummziehen" nach der Kurve nicht mehr zu registrieren. Und die Lokbesatzung sitzt fest und schwindelfrei im Führerstand... :mrgreen: :wink:
[albumimg]2651[/albumimg] [albumimg]2652[/albumimg]
Mit 51 Achsen am Haken (die als Ladung in den Talbot-Wagen des Vereins verteilten nicht mitgezählt) konnte die 58´er in der Steigung noch angefahren werden, während die 53 700 schon bei 37 Achsen zähneknirschend um Schiebehilfe bat...
Eine neue Macke zeigte sich, als die Rauchkammertür beim scharfen Hinsehen des IGG-Vorstands :twisted: unverhofft im Stand abfiel... :lol: :lol: :oops: :lol: Rauchöl und Sonne schwächen wohl die Arretierung...

Das Flaggschiff ist einsatzklar; für Dresden nächste Woche wird die 58 noch zur echten LDE-Stammlok umgewandelt und erhält die Identität einer der ersten G12.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Sonntag 6. April 2014, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Die Neue
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 21:27 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 9115
Wohnort: 66877 Ramstein-Miesenbach
Geschlecht: nicht angegeben
:grin:
Klasse , solche Ergebnisse sind doch sehr positiv. :grin:
und die Lok hat einfach was und ist auch was !

_________________
Viel Spass mit der Gartenbahn
Manfred,
Ramsteiner Kreuzhofbahner, was wäre wohl ein Tag ohne meine Garten-Bahn?
Filme von und über diese Bahn:
http://www.youtube.com/channel/UCVAr3xq ... ture=guide


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 22:50 

Registriert: 11.2010
Beiträge: 89
Wohnort: hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Den kann ich mich nur anschließen , wieder ein SUPER TEIL von SUPERMICHAEL .
gruß aus Hamburg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 7. April 2014, 15:29 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 4107
Wohnort: Blankenfelde
Geschlecht: männlich
Sehr schön geworden dieser Lokgigant Bild

_________________
Liebe Grüße
Stefan


Bilder/Filme sagen mehr als tausend Worte:
http://www.youtube.com/user/StefansGartenbahn

Größere Bilder von mir:
http://www.fgb-berlin.de/galerie/search ... ser=Stefan
Bild

Meine Bildersammlung im Aufbau:
http://www.flickr.com/photos/stefansgartenbahn/sets

Mein Kegelverein:
http://kegelverein-bsc-preussen07.de/Startseite/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 7. April 2014, 21:24 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Da kann man nur gratulieren, sieht gut und zieht gut. Ein wirklich gut gelungener Bau. :lgb.respekt.5.gif:

VlG Jürgen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Weitere Detaillierung
BeitragVerfasst: Dienstag 8. April 2014, 11:00 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1534
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Schön, dass es Euch gefällt und mindestens bei Manfred muss "die Grosse" irgendwann ´mal ihre Aufwartung machen...
Aber das mit dem Lob im Netz ist gefährlich...steigt zu schnell zu Kopfe...dem Heizer durfte ich gar nicht zeigen, wie er speziell von V60 wieder im Dienst begrüsst wurde:
http://lgbfreundesaar.kostenloses-forum ... 08-15.html
Sonst wird der auch noch grössenwahnsinnig und will im offenen Mercedes stehend vorgefahren und bejubelt werden... :o

So gigantisch ist die 58 mit 70 cm Länge über Puffer nun auch wieder nicht. Einheitsloks wie die BR 44/50 würde im selben Maßstab auf über 80 cm kommen.
Das Original war extra für kleine Drehscheiben gebaut und war die kürzeste 1´E der deutschen Eisenbahnen. Dieser Tatsache verdankten auch die "letzten Mohikaner" (u.a. die 58 311 und die 1040) ihr langes Überleben im Bw Aue und auf dem Dresden-Friedrichstädter Ablaufberg.

Mich wundert eigentlich, dass sich niemand über die vielen noch fehlenden Details und die gut sichtbaren schiefen und krummen (Umlauf, das Sorgenkind) Stellen äussert. Sollte das "Konzept" der Playmobil-Detaillierung tatsächlich so gut ankommen ? ´Mal sehen, wie in Dresden - der heimlichen Eigenbauerhauptstadt - darauf reagiert wird...
Aber: es wird weiter an der Lok gearbeitet. Inzwischen gab´s grosse Gegengewichte (richtig versetzt wie bei einer echten Dreizylinderlok), Normschrift-Schilder der 58 1040 des Bw Riesa als "Verkleidung" und noch etwas Klebeband am Umlauf und der Rauchkammer. Eigentlich muss jetzt auch noch Riffelblech auf den Umlauf...

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 8. April 2014, 12:49 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1825
Wohnort: Kirchberg i. W.
Geschlecht: nicht angegeben
Hi,

eine sehr schöne Lok ist das geworden..... :lgb.401.9.gif:

_________________
Gruß Lu


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 8. April 2014, 13:19 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo

Alle Achtung,gefällt mir auch sehr gut :lol: :lol: :lol:


Bis dann

Gruss Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Härtetest bestanden !
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. April 2014, 12:36 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1534
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
So, jetzt hat die Grosse auch ihren Härtetest (3 Tage auf PIKO R3) bestanden. :mrgreen: Als Riesaer 58 1040´und mit Riffelblech auf dem Umlauf war sie das meistfotografierte Fahrzeug der Anlage und lief absolut zuverlässig und problemlos - allerdings auch schief in der Geraden :oops: .
Dafür....wenn dahinter der halbe Zug entgleiste... die 58 blieb stur stehen. :grin:
Auch alte Eisenbahner bestätigten einhellig, dass dies "gans glaar" die "GehZwölve" oder "Achdnfuzzscher" sei und erzählten, wo sie sie im Original überall hatten und wie schnell der Kessel "alle war".
[albumimg]2670[/albumimg]
Vor dem letzten Kuppelradsatz war nachher auf der Lokführerseite der Bremsklotz geschwärzt - ich vermute Abrieb von der Schleifkohle. Kennt das Phänomen jemand von Euch ?
Der assymmetrische Verschleiss und die Anregung eines Besuchers haben einiges Grübeln ausgelöst:
Sowohl in Griesheim als auch im Wanderzirkus muss die 58 vor den langen Geraden (wo das schon beschriebene Schiefziehen auffällt) praktisch immer Linkskurven fahren !
Frage an die Gemeinde:
Wie könnte man eine einseitige (& regelbare) Vorspannung einbauen, um die Lok gerade zu bekommen ???

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. April 2014, 13:46 

Registriert: 11.2010
Beiträge: 89
Wohnort: hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo DRGler, deine Lok sieht echt irre aus .nur schade das sie nicht grade läuft .
Kuck doch mal bei Dumbo da habe ich das Fahrgestell nur an 2 Punkten befestigt und sie läuft super grade aus .
Oder DU nimmst ein Federmetall hinten am Führerhaus und dann bis zum Tender in einen hochkant Schlitz stecken ,
das Metall will immer grade sein und gibt es in verschiedenen stärken .

Gruß Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: perfekt
BeitragVerfasst: Freitag 18. April 2014, 14:28 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 209
Wohnort: Nickenich
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

gefällt mir auch sehr gut.
weiter so ;)

_________________
VAG


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. April 2014, 15:05 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2008
Beiträge: 6783
Geschlecht: nicht angegeben
Hallole

ich wiederhole mich gerne die sieht Spitze aus super gemacht

grüße Marc


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Gegen das Schiefziehen
BeitragVerfasst: Freitag 18. April 2014, 19:55 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1534
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Mein ganz besonderer Dank geht diesmal an pohlybay, dem ich das fehlende Gedankenstück für die heute getestete Schiefzieh-Lösung verdanke. :mrgreen:
Die Hinterkopf-Simulation hat die Feder-Schlitz-Lösung schnell verworfen - die beschriebene Feder baut keine Kraft auf, wenn die Lok "fast gerade" ist, aber viel Kraft bei voller Auslenkung - wenn ich sie gar nicht brauche !
Aber warum denn nicht den Tender als Widerlager für etwas benutzen, was das Führerhaus mit schwacher, konstanter Kraft nach einer Seite zieht ?

Klingt nach Egon Olsens Plänen oder nach McGyver, aber dazu brauchte es nur 2 Stecknadeln und einen Zopfgummi :idea: :lol:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Gegen das Schiefziehen
BeitragVerfasst: Freitag 18. April 2014, 20:20 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1534
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Das konstruktiv bedingte Schiefstellen des MLGB-Fünfkuppler-Antriebs in der Geraden nach einer Kurve ist abhängig vom Kurvenradius und der Anhängelast. Die bisher einzige probate Gegenmittel war das Aufheben des Seitenspiels der 1. und 3. Kuppelachse zuungunsten des passierbaren Minimalradius.

In meinem Wanderzirkus ist PIKO R3 (921mm) als Kurvenradius auf dem Aussenkreis Vorgabe, auch die R1-Weichen will ich weiter verwenden können. Bei Rechtsverkehr auf doppelgleisiger Strecke führt das zu permanentem Linksabbiegen im Oval :idea: Auch der Griesheimer Gleisplan und die dort meist verwendete Fahrrichtung führt zu vorrangigem Linksabbiegen.

Also brauchte ich nur per Gummi das Tendervorderteil nach rechts und das Führerhaus nach links zu ziehen, ohne irgendwelche Kräfte in das Knickfahrwerk einzuleiten. Die Kurvenläufigkeit und der Verschleiss dürften sich damit also nicht verändern.

Beim Test mit R3 bestätigte sich das heute, dieses Wochenende will ich das ´mal in Griesheim auf den grossen Radien testen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 21:05 

Registriert: 11.2010
Beiträge: 89
Wohnort: hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo
Nich verzagen Michi fragen . Quatsch.
Das freut mich das ich Dir auf die Sprünge helfen konnte ,dafür haben wir ja die große Runde.

Und schöne Ostern an alle wünscht pohlybay


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 8 von 10  [ 150 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de