Aktuelle Zeit: Freitag 16. November 2018, 20:07



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2659

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ? zu Anschlüsse ZIMO MX695KN
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 19:33 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

hier mal eine Frage an die Experten:

Nachdem mir bei einer BR 218 ein Massoth-Decoder verraucht ist, wollte ich nun die "stärker belasteten Loks" mit dem ZIMO MX695KN - der ja 6 A hat - einbauen. Die erste ist nun die BR 101. Da ich nun das von Massoth immer mitgelieferte Schnittstellenanschlußkabel übrig hatte, habe ich bereits die Gleis-, Motor- und Beleuchtungsanschlüsse an den Dekoder angeschlossen. Soweit alles klar. Aber da bleibt noch das schwarze und die zwei blauen Kabel übrig? Wo müssen die an den ZIMO angeschlossen werden und welche Funktion haben die überhaupt?
Vielleicht kann mir mal jemand weiterhelfen...

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 21:47 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 4107
Wohnort: Blankenfelde
Geschlecht: männlich
Hallo,

also ich würde in der BR101 den Massothdekoder lassen, der sollte in einer LGB Lok sicherlich nicht schlapp machen!

Wenn ich Dich richtig verstanden habe hast Du das 10polige Schnittstellenkabel belassen und daran den Zimodekoder angeschlossen!
Schwarz ist bei Massoth Dekoder+
Blau innen F1
Blau außen F2


Ansonsten würde ich der Einfachheit halber die LGB-Elektronik ausbauen und alles direkt an den Dekoder anschließen so mache ich das immer.

_________________
Liebe Grüße
Stefan


Bilder/Filme sagen mehr als tausend Worte:
http://www.youtube.com/user/StefansGartenbahn

Größere Bilder von mir:
http://www.fgb-berlin.de/galerie/search ... ser=Stefan
Bild

Meine Bildersammlung im Aufbau:
http://www.flickr.com/photos/stefansgartenbahn/sets

Mein Kegelverein:
http://kegelverein-bsc-preussen07.de/Startseite/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 11:29 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Hallo Stefan,

Danke für die schnelle Antwort. Ich bin nun mal nicht der "Elektriker", deshalb wollte ich den "angenehmen Weg" benutzen und den angepriesenen Schnittstellenstecker benutzen. Auch wollte ich nicht alles in der Lok umbauen, damit ich den Weg für den Dekoder-Rückbau freihalten. Da wäre eben nur der Blindstecker wieder aufzusetzen. Aber da ich dieses "Schnittstellenkabel" das erste Mal benutze, merkte ich, dass das schwarze und die zwei blauen Kabel "übrig" sind. Wofür werden die genutzt? Sind die für Reedkontakte oder ähnliches? Da habe ich keine verbaut. Ich werde die Kabel einfach isolieren bzw. abschneiden.
Bei Massoth sind die 3 A eben doch manchmal zu wenig. Da ich ein Oval (mit Berg) zu befahren habe, soll es ruhig etwas mehr sein. Der Dekoder in der BR 218 ist eindeutig durch Überlastung "abgeraucht". Die Dekoder sind ja nun mal nicht billig und da ist es besser, etwas "Reserve" zu haben als am Limit zu fahren. Da ich alles mit Sound ausgerüstet habe, kostet mich die Verbindung ZIMO mit Uhlenbrock ca. 140 EUR, für den Massoth XLS muss ich immerhin 160 EUR hinlegen... Warum also Massoth einbauen?

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Dekoderbelastung
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 19:15 
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 77
Wohnort: Affing
Geschlecht: männlich
Hallo,
kann ich bestätigen, eine BR218 braucht etwas mehr Strom als LGB, auch mein MX69 war etwas zu schwach, hatte manchmal Übertemperaturabschaltung, besonders bei Doppeltraktion, wo bei zu stark eingestellter Last-Nachregelung die Loks gegeneinanderarbeiten. Meine Zimo MX 965 bleiben kalt - einwandfrei.
Gruß Winfried


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 12:10 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Nachdem ich nun endlich nach langer Zeit den ZIMO MX695KN mit Intelli Sound von Uhlenbrock in die BR 101 eingebaut habe und alles super funktioniert, bin ich trotzdem noch unzufrieden:

Alle meine Loks laufen in der Reglerstellung "nach rechts" immer vorwärts, d.h. entweder Schornstein oder Führerstand 1 voran. Nachdem ich den ZIMO an das Adapterkabel (das bei den Massoth immer dabei ist) angeschlossen und auf die Schnittstelle aufgesteckt habe, läuft die Lok mit Führerstand 2 voran.
Klar könnte ich alles nochmal umstecken, aber es gibt doch bestimmt eine Möglichkeit, in irgendeinem CV-Wert diese Einstellung zu ändern?

Außerdem hängen immer noch die zwei blauen und das schwarze Kabel "untätig" in der Lok. Das sind ja wohl die F1 und F2-Anschlüsse. Kann man die z.B. für die neuen Massoth-Kupplungen verwenden? Oder wo schließt man die neuen Massoth-Kupplungen an den ZIMO an?

Ich hoffe auf Hilfe!

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 16:59 
Ja das ist möglich, jedoch weiss ich nicht ob bei Zimo auch der CV 29 dazu zuständig ist.

War der Decoder neu?



Chrigi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 19:32 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Hallo Crigi,

ja , der Dekoder ist neu. Mit dem CV 29 ist da schon was. Aber etwas kompliziert Bild

Von dem "Function mapping" lasse ich mal lieber die Finger - das ist nichts für Laien (also mich). Wenn es nicht einfach mit einem CV-Wert programmiert werden kann, schraube ich lieber die Lok nochmal auf ...

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 20:49 

Registriert: 03.2010
Beiträge: 177
Geschlecht: nicht angegeben
Pürgen Hbf hat geschrieben:
Mit dem CV 29 ist da schon was. Aber etwas kompliziert


Nö,
CV 29 ist gar nicht so kompliziert.
[web]http://atw.huebsch.at/Software/bincalc.htm[/web]

Einfach im Tool eingeben, was du willst,
und das Tool sagt dir, was du in CV 29 programmieren musst.


Nachtrag:
Arnold Hübsch hat natürlich auch ein Tool für's Funktionsmapping
[web]http://atw.huebsch.at/Software/function.htm[/web]
Das brauchst du spätestens, wenn die Spitzensignale vorn/hinten
nicht stimmen.



Bernd


Zuletzt geändert von Schiebezug am Sonntag 4. November 2012, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 21:07 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Hallo Bernd,

das Ding ist ja super!!! Aber was versteckt sich hinter Bit 3 "BIDI" (bei ZIMO auch "RailCom") ???

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 21:27 

Registriert: 03.2010
Beiträge: 177
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Charly

BiDi ist die NRMA-Bezeichnung für ein Rückmeldetechnik.
Normalerweise werden bei DCC nur von der Zentrale zum Decoder Daten geschickt.
BiDi erlaubt Rückmeldungen des Decoders an die Zentrale.

Dazu muss aber sämtliche Hardware BiDi-kompatibel sein.
Genaueres erfährst du hier:
http://www.opendcc.de/info/railcom/railcom.html
Railcom ist das eingetragene Warenzeichen von Lenz.

Wenn du es nicht hast, oder nicht brauchst solltest du es abstellen.

Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 4. November 2012, 21:55 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Ah, danke! Jetzt kann ich das "Superding" gut nutzen!

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 5. November 2012, 09:58 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 716
Wohnort: 86932 Pürgen
Geschlecht: männlich
Danke Bernd!

Ich habe es ausprobiert und es hat auch funktioniert Bild
Erspart es doch das lästige Aufschrauben der Lok!
Das macht ja Mut, auch mal das Function mapping zu probieren...

_________________
Gruß Charly

Gartenbahn ist unser Leben...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 12 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de