Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 6   [ 77 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 2511

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 21:18 

Registriert: 06.2011
Beiträge: 115
Wohnort: Gelsenkirchen
Geschlecht: nicht angegeben
HSB 94 hat geschrieben:
Analog fährt meiner Kenntnissestandes nur noch die Minderheit.

Wenn man aber die Digitalbahner dazurechnet, die ihre eigenen Dekoder einbauen wollen und/oder keine Sounddekoder möchten, dürfte das Verhältnis schon wieder ganz anders aussehen.

Leider fehlt dafür in der Umfrage der Punkt "Ich fahre digital, aber möchte den Dekoder selbst wählen".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 21:39 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 348
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Macht eine eigene Umfrage und leitet das Ergebnis an LGB weiter.

Am besten mit Hilfe eines Blogs, auf die Presse hören die dann vll eher.

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 21:54 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
HSB 94 hat geschrieben:
Das LGB auf FB nicht antwortet ist ja bei einigen Facebook Seiten nichts neues. Denn Leute die solch eine FB Seite leiten, sind meist keine Experten.


Die brauchen ja auch keine Experten zu sein.
Aber ich erwarte daß die sich bei ihren Experten in der Firma erkundigen, die sitzen ja direkt an der Quelle.

Die Antwort von LGB war:
"Guten Abend Herr Witt, vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir werden Ihre Frage an die Kollegen zwecks Rückmeldung weitergeben. Gruß Ihr LGB-Team"
...und dann nichts mehr.
Das war vor knapp drei Monaten.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 21:19 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 160
Wohnort: Mödling
Geschlecht: männlich
Hallo liebe Gartenbahner!!

Ich bin ja auch in der H0-Szene tätig und kann hier nur eine Erfahrung mit Märklin und Trix einbringen:

Alle Trix (und damit auch Märklin Loks, wie soll es denn anders sein.....) haben ja Serienmäßig den mfx-Decoder.
Die sehr lauten Schreie (Beschwerden triffts besser) der H0-Fahrer háben bewirkt dass Trix eine Lok (Br 42 Neukonstruktion!!) mit einer 21-poligen Schnittstelle ausrüstet UND das Sound Modell mit mfx erhältlich ist, weil die H0-Bahner (so wie ich) eine Lok mit Schnittstelle eher bevorzugen als ein Modell mit Sound (weil der Sound dann eh nicht benötigt wird z.B. Analogfahrer)

Also komme ich hier zum Entschluss: Wieso sollte es die Firma nicht interssieren was die Kunden denken???????

Im Endeffekt sind es auch die jungen Modellbahner die diese Firmen mal am Leben erhalten sollen (bin ja auch erst 16). Also ist in diesem Bereich die Kundenmeinung wichtig.

Und ich bitte auch darum jetzt nicht darunter zu schreiben dass das was ich schreibe kompletter Schwachsinn sei, oder ähnliches.......

Das mit der Umfrage ist eine gute Idee von LGB (habe mich auch daran beteiligt). Das zu hinterfragen auch, aber es ist nun geklärt und ich hoffe wir sind jetzt wieder zufrieden und können weiter unserem Hobby nachgehen: Modelleisenbahn

_________________
Gruß Matthias
Mein Motto: Ich brauche keinen Therapeuten, ich habe meine Modelleisenbahn!!
1.MEC Mödling: http://www.mec-moedling.com/
Mein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcbflzWh3GSlDgCi-gyaHjg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 22:16 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
Ich habe mich an der Umfrage auch beteiligt - nur Lok mit Schnittstelle war doch überhaupt keine Option die man wählen konnte.
Oder habe ich etwas verpasst.

Ich finde die Fragen waren eigentlich nicht neutral sondern so gestellt daß man zur mfx-Lok tendendieren würde.

Übrigens - was Fragen an LGB direkt anbetrifft - habe gestern per email eine kurze Frage gestellt, heute kam die Antwort, kurz aber sehr präzise.
Genau was ich wissen wollte - also besser ging das gar nicht.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 23:01 

Registriert: 06.2011
Beiträge: 115
Wohnort: Gelsenkirchen
Geschlecht: nicht angegeben
Interessant wäre natürlich auch, wie solche Umfragen "offline" auf Messen ausfallen würden. Nicht jeder ist bei Facebook, nicht jeder ist in einem Forum angemeldet und auch nicht jeder möchte überhaupt an einer Onlineumfrage teilnehmen, man erreicht so also nur einen Teil der LGB-Kunden.

Die erwähnte Trix-H0-Lok ohne Dekoder fand ich auch interessant, allerdings muss sich Märklin für den Zweileitersektor auch dringendst was überlegen, denn der ist allgemein nicht besonders beliebt bei den Gleichstrombahnern. Gemäß Produktmanager lag der H0-Umsatz 2015 sogar noch unter dem des spärlichen Trix-Express-Programms (wo Soundloks erst recht fraglich sind).

Allerdings gibt es im H0-Bereich auch größere Konkurrenz als bei der Gartenbahn. Piko baut nur Regelspur und alle andere Hersteller sind nicht besonders gefährlich für die eigenen Verkaufszahlen. Einzig der Gebrauchtmarkt ist eine ziemliche Konkurrenz, wie man bei Märklin auch für H0 vor nicht allzu langer Zeit ja schon festgestellt hat, weil sich viele Modellbahner lieber dort mit älteren Modellen eindecken und sie bei Bedarf aufrüsten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 07:15 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 160
Wohnort: Mödling
Geschlecht: männlich
Hallo Thomas!

Ja das mit den H0-Loks vonn Trix ist halt so ne Sache für sich!

Als Österreicher habe ich ja Interesse an österreichischen Loks. Ist ja verständlich. Die letzte österreiche Lok war die ÖBB 1012. In den H0-Foren haben sich die Eisenbahner über das Modell so die Mäuler zerrissen (das sind Kleinigkeiten was an dem Modell nicht gepasst haben, diese konnte man auch selbst mit wenig aufwand ändern, ja ich weis das sollte eigentlich auch nicht sein), dass Trix kein einziges österreichisches Modell mehr produziert!!! (Außer die 694 aber die hab ich schon von Fleischmann).
Jetzt ist es so wie es ist aber wenn es so wie im H0-Sektor weitergeht und dann noch die Spurkränze stimmen (die waren nämlich immer 1.4mm statt 1.2mm), dann könnte das noch was werden mit der Firma Märklin/Trix/LGB!!

Hallo Knut!

Gleich die erste Frage war die die du angesprochen hast! Loks mit Schnittstelle, dafür um 80-100€ billiger!.

_________________
Gruß Matthias
Mein Motto: Ich brauche keinen Therapeuten, ich habe meine Modelleisenbahn!!
1.MEC Mödling: http://www.mec-moedling.com/
Mein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcbflzWh3GSlDgCi-gyaHjg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 14:36 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
Knolli hat geschrieben:

Gleich die erste Frage war die die du angesprochen hast! Loks mit Schnittstelle, dafür um 80-100€ billiger!.


Hallo Knolli,

Danke, das mit der Schnittstelle hatte ich glatt überlesen.
Dann wäre halt noch wichtig daß man leicht an diese Schnittstelle kommt ohne die ganze Lok auseinanderzunehmen

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 21:37 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 160
Wohnort: Mödling
Geschlecht: männlich
Hallo Knut!

Weis meinst du mit einfach an die Schnittstelle kommen????? Konkretisiere das ein wenig.

_________________
Gruß Matthias
Mein Motto: Ich brauche keinen Therapeuten, ich habe meine Modelleisenbahn!!
1.MEC Mödling: http://www.mec-moedling.com/
Mein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcbflzWh3GSlDgCi-gyaHjg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 21:42 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 282
Wohnort: Rösrath (bei Köln)
Geschlecht: nicht angegeben
Moin Knolli,
hast Du mal eine Stainz digitalisiert? Die darfst Du (bis auf den Antriebsblock) komplett zerlegen, um an die entsprechenden Anschlüsse zu kommen.
Das das auch anders geht, habe ich z.B. bei Aristocraft gesehen.

Schöne Grüße
johannes

_________________
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6) als Zentrale mit ORD-20 (20A) als Booster und Manhart-Funki & WLM als Handregler, RS-Bus und WLAN Rückmelder.
Rocrail auf RasPi ("RasPiRoc") via Lenz-LAN-Interface, Android-Pad&Handy (andRoc/RocWeb) und natürlich Rocview auf Tablet-PC.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 21:52 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 160
Wohnort: Mödling
Geschlecht: männlich
Hallo Johannes!

Ich habe die Stainz noch nicht digitalisiert aber schon zerlegt-komplett wohlgemerkt, sogar den Getriebeblock. Das war eine braune mit Metallgestänge!

Ich weis was das für ein Aufwand ist, aber die Stainz ist jetzt eine sehr alte und robuste Konstruktion. Dass das anders geht ist schon klar aber wenn man bedenkt dass das Modell dann viel mehr kostet wenn man die Konstruktion ändert weil die Kunden die Lok einfacher zerlegen wollen, dann bin ich persönlich auch mit der etwas anspruchsvolleren Lösung die Lok zu zerlegen zufrieden. Dann dauert es halt etwas länger als bei einer U oder einer 99 5001.

_________________
Gruß Matthias
Mein Motto: Ich brauche keinen Therapeuten, ich habe meine Modelleisenbahn!!
1.MEC Mödling: http://www.mec-moedling.com/
Mein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcbflzWh3GSlDgCi-gyaHjg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 23:21 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 348
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Wie Matthias schon sagte,

die Stainz ist halt erstens Steinzeit und zweitens Kindersicher konstruiert.

Gibt ja genügend andere Fahrzeuge, wo nur ein paar Schrauben das Gehäuse sichern.

Bei einer Neukonstruktion auf das zu achten ist sicher leichter, wie in einer Jahrzehnte alten Lok etwas zu ändern.

Ist doch in H0 nichts anderes, da gibt es auch überarbeitet alte Modelle, wo der Einbau mit Schnittstelle schlimmer ist, als wie selber ne alte Maschine Umbauen (Roco 1189 z.B.)..

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 23:33 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 282
Wohnort: Rösrath (bei Köln)
Geschlecht: nicht angegeben
Moin Knolli,
wenn das alles bekannt ist, warum dann Deine Frage, wie Knut das mit der Schnittstelle meint?
Du hast Dir mit der U bzw. 99 5001 als Alternative zur Stainz schon selbst die Antwort gegeben.

Ich habe bewußt die Stainz als Negativbeispiel genommen, wie ich es nicht haben möchte. Von Ändern einer Konstruktion war nie die Rede.

Schöne Grüße
johannes

_________________
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6) als Zentrale mit ORD-20 (20A) als Booster und Manhart-Funki & WLM als Handregler, RS-Bus und WLAN Rückmelder.
Rocrail auf RasPi ("RasPiRoc") via Lenz-LAN-Interface, Android-Pad&Handy (andRoc/RocWeb) und natürlich Rocview auf Tablet-PC.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 03:35 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
Knolli hat geschrieben:
Hallo Knut!

Weis meinst du mit einfach an die Schnittstelle kommen????? Konkretisiere das ein wenig.


Idealerweise indem man irgendwo an der Lok einen Teil abhebt wie zB beim Piko VT 11.5

Oder schlimmstenfalles so was wie beim KRES Schienentrabi wo man drei Schrauben lösden muß und das Gehäuse abziehen um an die Schnittstelle zu kommen.

Was komplizierteres ist doch heutzutage Irrsinn.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LGB möchte etwas wissen
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 13:55 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 160
Wohnort: Mödling
Geschlecht: männlich
Hallo Allerseits!

Ok dann haben wir diesen Punkt auch abgehakt. Vielleicht habe ich mich etwes anders im Text ausgedrückt als ich eigentlich wollte. Meine Meinung ist halt so: Wenn man es geschafft die Stainz zu digitalisieren, dann kann man ja eigentlich Stolz darauf sein das man es geschafft hat, weil es ja schon schwer genug war das Gehäuse abzunehmen. Und dann hofft man, dass der Decoder die nächsten 10 Jahre nicht hin wird. ;-)

_________________
Gruß Matthias
Mein Motto: Ich brauche keinen Therapeuten, ich habe meine Modelleisenbahn!!
1.MEC Mödling: http://www.mec-moedling.com/
Mein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcbflzWh3GSlDgCi-gyaHjg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 6  [ 77 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de