Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 32 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3168

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2016, 18:56 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 149
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Oldnat hat geschrieben:
laut Piko kann man die SmartBox ruhig bis 24 Volt speisen.


Gibt es diese Aussage auch irgendwo zum Nachlesen? In der Anleitung & Co habe ich keinen Verweis auf eine maximale Voltzahl gefunden.

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2016, 20:32 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 871
Geschlecht: nicht angegeben
little.yoda hat geschrieben:
Oldnat hat geschrieben:
laut Piko kann man die SmartBox ruhig bis 24 Volt speisen.


Gibt es diese Aussage auch irgendwo zum Nachlesen? In der Anleitung & Co habe ich keinen Verweis auf eine maximale Voltzahl gefunden.

Das nicht.
Ich habe auf Anfrage folgende Aussage von Piko bekommen (August 2015):


Piko hat geschrieben:
Am Gleis liegen ca. 18 V an. Die Spannung ist nicht einstellbar.
Gegenwärtig ist eine Nutzung für Gartenbahner nicht vorgesehen.


Ich vermute (Achtung, wer es genau wissen will, fragt besser bei Piko nochmals genau nach, sie antworten recht flott), dass mehr Spannung an der Zentrale nicht mehr Spannung am Gleis bedeuten (also weiterhin 18 V).

Wenn man am CDE-Boosterausgang (eigentlich ab Q1/2016 optional erhältlich, s.u.*) einen Booster anschließt und damit an die Gleise geht, sind (vermutlich) die Daten des Boosters relevant, also mehr als 18 V am Gleis möglich.
(So ist es bei Roco, allerdings bringt bei der z21 mehr Strom durch ein stärkeres Schaltnetzteil auch eine höhere Spannung am Gleis, wenn man keinen Booster verwendet.)



* 55043 CD(E)-Adapter für SmartBox [KLICK!]

H0-Zubehör:
Für DCC Boostersysteme Eingang:
Anschluss an "eCoslink"
Ausgang: CD(E)-Anschlüsse (2-poliges Schraubterminal)

_________________
Viele Grüße
Daniel

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 03:45 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
zugpferdchen hat geschrieben:
Das nicht.
Ich habe auf Anfrage folgende Aussage von Piko bekommen (August 2015):


Piko hat geschrieben:
Am Gleis liegen ca. 18 V an. Die Spannung ist nicht einstellbar.
Gegenwärtig ist eine Nutzung für Gartenbahner nicht vorgesehen.

[color=#004869]


Ich weiß nicht wer bei Piko sich das aus den Fingern gezogen hat aber 18 Volt DCC ist viel zu hoch für H0.

Der NMRA Standard erlaubt maximal 14 Volt DCC für H0.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 05:22 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 457
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: nicht angegeben
Knut hat geschrieben:
zugpferdchen hat geschrieben:
Das nicht.
Ich habe auf Anfrage folgende Aussage von Piko bekommen (August 2015):


Piko hat geschrieben:
Am Gleis liegen ca. 18 V an. Die Spannung ist nicht einstellbar.
Gegenwärtig ist eine Nutzung für Gartenbahner nicht vorgesehen.

[color=#004869]


Ich weiß nicht wer bei Piko sich das aus den Fingern gezogen hat aber 18 Volt DCC ist viel zu hoch für H0.

Der NMRA Standard erlaubt maximal 14 Volt DCC für H0.


Da werden sicherlich noch einige "Reserven" ausgenutzt ...! Oder es werden Bauteile mit höherer Spannungsfestigkeit verwendet, die mittlerweile billig verfügbar werden (MOSFETs), H-Brücken Ansterungen etc.

Und nicht zu vergessen: Die meisten Gartenbahndecoder halten ja auch nicht mehr als 22 Volt aus ...! Das kommt aber auch hin, denn wenn am Gleis 22 Volt Leerlaufspannung liegen, kommen ja am Decoder auf jeden Fall weniger als 20 Volt an.

Und dann kommt noch der Quellenwiderstand des ("schwachbrüstigen") Trafos hinzu, bei dem bei 2+ Ampere die Abgabespannung gegenüber der Leerlaufspannung noch einmal um 2 - 4 Volt absinken ist. In Summer bekommt der Decoder also unter Vollast gar keine zu hohe Spannung mehr - und die Vollast entscheidet, hier entsteht die höchste Verlustwärme, bzw. erhitzen sich die Bauteile.

Gruß vom WiFi


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 15:30 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
Ich habe mal Piko of America angeschrieben.

Aber wenn ich mir den Piko SmartController Flyer anschaue -

Erstens ist bei dem System eine 16 VDC Stromversorgung dabei, also die DCC Schienenspannung wird dann bei ca 14 Volt liegen, auf keinem Fall bei 18 Volt.
14 VDCC ist genau richtig für H0

Zweitens steht im Flyer daß die SmartBox die LGB serielle Übertragung kann - also nehme ich an daß eine SmartBox für G-Spur irgendwann mal kommt.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 15:34 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
WiFi hat geschrieben:

Da werden sicherlich noch einige "Reserven" ausgenutzt ...! Oder es werden Bauteile mit höherer Spannungsfestigkeit verwendet, die mittlerweile billig verfügbar werden (MOSFETs), H-Brücken Ansterungen etc.

Und nicht zu vergessen: Die meisten Gartenbahndecoder halten ja auch nicht mehr als 22 Volt aus ...! Das kommt aber auch hin, denn wenn am Gleis 22 Volt Leerlaufspannung liegen, kommen ja am Decoder auf jeden Fall weniger als 20 Volt an.

Und dann kommt noch der Quellenwiderstand des ("schwachbrüstigen") Trafos hinzu, bei dem bei 2+ Ampere die Abgabespannung gegenüber der Leerlaufspannung noch einmal um 2 - 4 Volt absinken ist. In Summer bekommt der Decoder also unter Vollast gar keine zu hohe Spannung mehr - und die Vollast entscheidet, hier entsteht die höchste Verlustwärme, bzw. erhitzen sich die Bauteile.

Gruß vom WiFi


Was du schreibst stimmt im Grossen und Ganzen schon aber es geht hier nicht um die Technik sondern ganz einfach um den DCC Standard - da sind 14 VDCC maximum für H0 vorgeschrieben.

Aber mal sehen was Piko mir antwortet.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 17:15 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 801
Wohnort: 04736 / Mittelsachsen
Geschlecht: männlich
Knut hat geschrieben:

.........
Mir gefällt die Piko Smartcontrol auch sehr gut deshalb habe ich mich gewundert warum Piko die Smartcontrol für Gartenbahnen auch in 2016 nicht anbietet sondern immer noch das ältere DCC System.


Dazu habe ich heute bei einer Demonstrationsveranstaltung die Wortfetzen " nicht Spritzwassergeschützt " ,

".... kann die PIKO Smart Control im Innenbereich für die Steuerung der Spur G Fahrzeuge verwendet werden!" und

" ... um bei Outdoor Anwendung nicht Garantieansprüchen nachkommen zu müssen!" vernommen.

War sehr aufschlußreich und zeigte mir, daß PIKO diese Smart Control auch weiterhin nicht für Spur G anbieten wird.

MfG Jörg :cool:

_________________
Fahre mit DiMAX 1210Z Digitalzentrale + DiMAX 1200T Schaltnetzteil (vorher PIKO Digitalzentrale 35010 + LGB JUMBO 50100 ) + 2* PIKO Navigator 35011 mit Massoth Update V.2.00p und Bilddatei 2017 (PIKO) V.20.17 + PIKO Funkempfänger 35012 mit Massoth Update V.1.91 -> 12 Digitalfahrzeuge problemlos 😎


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche WebsiteE-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 18:39 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 871
Geschlecht: nicht angegeben
Jörg Martin hat geschrieben:
Dazu habe ich heute bei einer Demonstrationsveranstaltung die Wortfetzen " nicht Spritzwassergeschützt " ,

" ... um bei Outdoor Anwendung nicht Garantieansprüchen nachkommen zu müssen!" vernommen.

...finde ich etwas merkwürdig. Als ob irgendeine (oder womöglich alle) der anderen (Gartenbahn-) Zentralen wasserdicht wäre(n)...

_________________
Viele Grüße
Daniel

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 22:59 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1168
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, war die Diskussion für mich eigentlich beendet. Besonders das herumreiten auf den Spannungen nach dem NMRA Standard. Nur so viel, was der Hersteller in die Anleitung schreibt, aus welchen Gründen auch immer, und was der Benutzer nachher macht, das sind zwei sehr verschiedene Paar Schuhe. Und Jeder sollte seine Gartenbahn betreiben wie er gerne möchte, egal ob das Material dafür als geeignet angepriesen war oder nicht.

VlG Jürgen

_________________
Die Welt wäre ein kleines Stück besser, wenn Jeder die Meinung des Anderen als das akzeptiert was sie ist, die Meinung des Anderen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 23:15 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 453
Wohnort: Canada
Geschlecht: männlich
zugpferdchen hat geschrieben:
Als ob irgendeine (oder womöglich alle) der anderen (Gartenbahn-) Zentralen wasserdicht wäre(n)...[/color]


Genau!

Da schiesst wieder mal jemand von der Hüfte so ins Blaue.

Ich habe übrigens schon eine Antwort von Piko America bekommen -

Die Piko SmartBox selbst hat keine Spannungsregelung - die DCC Spannung die am Gleis anliegt ist ca 1 Volt weniger als die Gleichstromversorgungsspannung für die SmartBox.

Finde ich gut denn geregelte Schaltnetzteile kann man sehr günstig kaufen und die haben ebenfalls schon irgendwelche erforderlichen Zulassungen für jedes Land.
Ausserdem sind dadurch auch die Kosten der SmartBox niedrieger wenn da keine extra Spannungsreglung eingebaut ist.

Die maximale Eingangsspannung die zur Zeit erlaubt ist, ist 18 Volt, hauptsächlich weil Piko ein 18 Volt Netzteil anbietet.
Ich muß noch mla nach diesem Netzteil suchen - mir war das nicht bekannt.

_________________
Liebe Grüße,

Knut


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 18:44 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 151
Wohnort: Landshut
Geschlecht: männlich
Knut hat geschrieben:
Mir gefällt die Piko Smartcontrol auch sehr gut deshalb habe ich mich gewundert warum Piko die Smartcontrol für Gartenbahnen auch in 2016 nicht anbietet sondern immer noch das ältere DCC System.


Jörg Martin hat geschrieben:
Dazu habe ich heute bei einer Demonstrationsveranstaltung die Wortfetzen " nicht Spritzwassergeschützt " ,
".... kann die PIKO Smart Control im Innenbereich für die Steuerung der Spur G Fahrzeuge verwendet werden!" und
" ... um bei Outdoor Anwendung nicht Garantieansprüchen nachkommen zu müssen!" vernommen.
War sehr aufschlußreich und zeigte mir, daß PIKO diese Smart Control auch weiterhin nicht für Spur G anbieten wird.


Es gibt eine relativ einfache Erklärung, die ich von einem Piko-Vertreter bei einer der Aktionen "Piko bei Ihnen vor Ort" bei uns in Landshut bekommen habe. Piko kooperiert im Spur-G-Segment bei der Digitalsteuerung mit Massoth und will diese Zusammenarbeit nicht beeinträchtigen. Deswegen wird die Smart Control nur für HO, TT und N vermarktet. Sie ist aber für G genauso geeignet - mit entsprechendem Netzteil bzw. Booster. Dass die Komponenten natürlich nicht ohne Schutz im Freien eingesetzt werden dürfen, versteht sich hoffentlich von selbst - das dürfte bei anderen Systemen nicht anders sein.

Wir haben die Smart Control bestellt. Ausgeliefert ist sie an unseren Händler noch nicht, so dass ich noch keine Erfahrungen dazu mitteilen kann. Später mal mehr...

Von dem Prospekt für die Smart Control gibt es übrigens zwei Varianten - auf der einen (vermutlich ersten) ist neben HO, TT und N auch die Spur G mit aufgeführt.

Viele Grüße
Oliver

_________________
1.435 mm : [20.3, 29] = 45 mm! Soll doch erst mal einer das Gegenteil beweisen... 64 mm sind jedenfalls zu groß für unseren Garten! :mrgreen:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 19:15 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 801
Wohnort: 04736 / Mittelsachsen
Geschlecht: männlich
Hallo Oliver,

dem ist nichts hinzuzufügen.

Viel Spaß mit der P S C :!:

Übrigens, deiner Maßstabs -Auffassung auch nicht :neutral: Find ich Klasse :lol:

MfG Jörg :cool:

_________________
Fahre mit DiMAX 1210Z Digitalzentrale + DiMAX 1200T Schaltnetzteil (vorher PIKO Digitalzentrale 35010 + LGB JUMBO 50100 ) + 2* PIKO Navigator 35011 mit Massoth Update V.2.00p und Bilddatei 2017 (PIKO) V.20.17 + PIKO Funkempfänger 35012 mit Massoth Update V.1.91 -> 12 Digitalfahrzeuge problemlos 😎


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche WebsiteE-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 19:19 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 149
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe von Piko heute folgende Aussage bekommen:

Zitat:
a) grundsätzlich empfehlen wir die Verwendung der Originalnetzteile: Entweder das im Set enthaltene 2,25A Netzteil oder Artikel #55046.
Die Verwendung anderer Netzteile kann zum Garantieverlust führen!
-maximal mögliche Eingangsspannung: 24V

b) die Ausgangsspannung beträgt 16V ("Standard-Netzteil") oder 18V (#55046).
Die Ausgangsspannung ist abhängig vom verwendeten Netzteil und nicht separat regelbar. Es besteht lediglich die Möglichkeit, die zur Verfügung stehende Stromstärke zu begrenzen.

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 20:54 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1168
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Oliver
Das ist wohl eine sehr klare Aussage zur Verwendungsmöglichkeit der Smart Control.

VlG Jürgen

_________________
Die Welt wäre ein kleines Stück besser, wenn Jeder die Meinung des Anderen als das akzeptiert was sie ist, die Meinung des Anderen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3  [ 32 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de