Aktuelle Zeit: Montag 23. Juli 2018, 07:42



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 5   [ 72 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2674

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 10:16 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 149
Wohnort: DE-Nordhessen
Geschlecht: männlich
Hallo Zoltan!
Als Kupferpaste kommt nur welches aus der Tube in Frage, nicht aus der Sprühdose!Die Motoren laufen seitdem bis heute wie ich damals in meinen Beitrag beschrieben hatte top! Den Zahnradsatz hatte ich bei FGB in Berlin bestellt, Preis war damals OK! Der Zahnradsatz ist ja regulär zu bekommen, wo der derzeit mit Versand am günstigsten ist weiß ich nicht.
Also die 4 Rastnasen usw. sind an meiner auch vorhanden, aber vermutlich wurde die Form abgeändert. Es rastet nichts ein, und muss bei meiner auch nicht "entrastet" werden.
Da gibt es wohl Unterschiede.....
Eine Zeichnung oder so habe ich auch nicht.Es gibt halt schon viele Bilder im Internet, wo man sich Anregungen holen kann.
Ansonsten viel Erfolg beim Umbauen/Verschönern usw....
VG!
HF


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 10:42 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 353
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Morgen,

aber lange hält der Kunststoff das auch nicht durch, immer 12 Schrauben raus und rein,

wäre es nicht sinnvoller, gleich 4mm Buchsen als Ladeanschluss in den Boden einzubauen und nen Umschalter einzusetzen?

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 11:12 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 149
Wohnort: DE-Nordhessen
Geschlecht: männlich
Hallo Zoltan!
4 der 12 Schrauben halten wohl ein dauerndes Öffnen nicht lange durch, da hat Phillip Recht mit dem Vorschlag einer Ladebuchse!1 Satz Getriebeteile sind für eine angetriebene Achse.Also 4x Bestellen.Die Kupferpaste wird am Ende der Schleifkohlen (also da wo die Litze ist!) ringsum in der Länge der Schleifkohlen max. 2 mm dünn aufgebracht.
VG!
HF


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 11:57 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 149
Wohnort: DE-Nordhessen
Geschlecht: männlich
...das ist eine andere Übersetzung, also Lok langsamer-wesentlich ruckelärmeres Anfahren dadurch. Das orig. Modell kann ja einem ICE "Einholen"....Auch nach dem Getriebeumbau ist die eigentlich noch zu schnell, fährt sich aber schöner....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 12:16 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 149
Wohnort: DE-Nordhessen
Geschlecht: männlich
...nur die Getriebeteile Tauschen-fertig! Beim Zusammenbau auf die Passigkeit der 6-Kant Lokachse zum Achs-Zahnrad Achten-sonst bricht der Kunststoff!
VG!
HF


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 12:23 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 353
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Noch eine Idee zur Ladeschaltung

https://www.mikrocontroller.net/topic/414983

Das geht eigentlich dank China Teilen einfacher als man denkt, oder du ziehst wie im Modellbau den Ballancer Anschluss auch nach außen, ein gutes RC Ladegerät hat der Conrad jetzt im Sortiment, was früher Drive&Fly hatte (38€).

Hier was, was ich dazu gefunden habe
http://www.hanneslux.de/planet5b/Harzkamel/umbau.html

Noch eine andere Idee,

Schneide doch vom Vorbei ein Dach auf, das du wie im Original Zugang von oben hast, ich bin grade nicht daheim, aber ich bin mir nicht sicher, ob das 63€ Gehäuse tatsächlich aus einem Stück gefertigt ist oder nicht.

PS: Ich hab die Teile jetzt gleich beim Chef mal mitbestellt 4x *g*

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 22:45 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 145
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Hi

Esel hat geschrieben:
Noch eine Idee zur Ladeschaltung

https://www.mikrocontroller.net/topic/414983


Die Idee habe ich auch mal eine gewisse Zeit verfolgt und bin dann von dem Thema aber schnell abgekommen.

Das folgende Video erklärt mMn sehr gut, warum man BMS nicht zum Laden missbrauchen sollte.
https://www.youtube.com/watch?v=KYnxmXvkMYE

Leider habe ich bis heute keine vernünftige Ladeschaltung für 3 oder 4 Li-Ion Akkus in Serie gefunden, die man in einen Zug einbauen könnte. 3 oder 4 tp4065 möchte ich auch nicht einbauen müssen.


Gruß,
Sven

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 06:49 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 353
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Morgen,

warum dann nicht auf Lipos setzten?

Was bei RC gut geht, sollte sich auch bei Modellbahn nutzen lassen.

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 08:39 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 145
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Hi

Esel hat geschrieben:
warum dann nicht auf Lipos setzten?


Weder für Lipos noch für Li-Ion habe ich eine brauchbare Lösung gefunden.
LiFePO4 steht noch auf meiner TODO Liste. Hier habe ich aber noch nicht gesucht.

Falls jemand Vorschläge hat, gerne her dabei.

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 10:16 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 353
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Für Lipos würde ich einfach den Balancer Anschluss aus dem Fahrzeug führen, dann ist die Sache gegessen.

Dadurch kennst du die Spannung jeder Zelle, und das Ladegerät regelt die Ausgleichsströme.

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 11:55 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 145
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Esel hat geschrieben:
Für Lipos würde ich einfach den Balancer Anschluss aus dem Fahrzeug führen, dann ist die Sache gegessen.

Dadurch kennst du die Spannung jeder Zelle, und das Ladegerät regelt die Ausgleichsströme.


Klar. Funktioniert so ... Aber ich habe noch den "Traum" von einem direkten Laden über die Gleise inkl. Erhaltungsladung.

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 12:51 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 414
Wohnort: Hettenleidelheim
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Sven,
wenn du doch sowieso Strom auf den Gleisen hast, genügt doch putzen und Gold-Caps.

LG,Bernd

_________________
Schöne Grüße aus der sonnigen Pfalz :!: :wink:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 13:06 
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 353
Wohnort: Krummnußbaum
Geschlecht: männlich
Verlege die Balance Schaltung und den Lader in die Lok, dann geht das, kann doch auch jedes Handy

_________________
mit besten Grüssen

Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Samstag 3. Juni 2017, 20:50 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 145
Wohnort: NRW / Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mal einen neuen Thread zum Thema Akku laden gestartet

_________________
LG Sven

http://spurg.open4me.de => Projekte
Selbstbau Weichendekoder und Akkubetriebene Lok mit WLAN und nahtloser z21 Integration

Funktionierende Suchfunktion für dieses (tote) Forum: https://cse.google.com/cse/publicurl?cx ... yhje5iodsg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: StEAG Projekt: Umbau Harzkamel
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Juni 2017, 13:06 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2016
Beiträge: 149
Wohnort: DE-Nordhessen
Geschlecht: männlich
Dateianhang:
HK1.JPG
Hallo Zoltan!
Dann viel Erfolg beim Umbauen....die LÜP kann man mit Hilfe modifizierter Puffer des LGB Harzbullen an die LÜK Näherbringen!
VG!
HF


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 5  [ 72 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de