Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 18:06



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 11 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2565

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Motorproblem einer LGB GE 4/4 II
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juni 2014, 18:02 

Registriert: 12.2011
Beiträge: 87
Wohnort: Basel
Geschlecht: nicht angegeben
ihr Lieben,

Ich konnte vor einigen Wochen äusserst günstig eine GE 4/4 II von LGB ersteigern, mit klarem Hinweis, dass das eine und andere nicht mehr so richtig funktioniert. Als die Lok dann da war konnte ich relativ schnell einen abgebrochenen Kondensator auf der Hauptplatine ersetzen, die beiden LGB Dekoder gegen einen Massoth XL ersetzen und oh Wunder, die Lok hatte sogar Onboard-Sound und er lief auch wieder (Und als ich dann noch dahinter kam, wie das mit der seriellen Ansteuerung des Sounds funktioniert war ich fast im 7., wenn auch nicht ganz so komfortablen Himmel...).
Einziges Problem war eigentlich nur, dass meine (zugegebenermassen nicht besonders Leistungsfähige) Zentrale (Multimaus von Roco) immer auf Überlast abschaltete, wenn die Lok über etwa dem ersten Drittel der Fahrstufen war. Was mich immer etwas wunderte, da ich z.B. mein LGB Krokodil mit 2 Motoren und meine Eigenbau HGe 4/4 mit 2 USA Trains Antrieben gleichzeitig auf Vollgas fahren kann, ohne Überlast.
Heute habe ich die Lok wieder mal geöffnet und jeweils eines der beiden Drehgestelle von der Platine abgehängt und siehe da: Mit einem gibt es keine Probleme, zieht den deaktivierten Motor ohne Probleme auf höchster Fahrstufe mit, umgekehrt gibts wieder bald mal Überlast. Also Getriebe geöffnet, war ziemlich zugepamt mit Fett, alles gereinigt, leider keine Besserung. Nun vermute ich, dass ein Teil des Fettes auch in den Motor rein gekommen ist und er deshalb so viel Strom zieht. Gibts noch eine Möglichkeit, diesen zu reinigen? Öffnen geht wohl nicht so einfach, also einfach bei Champex-Linden einen neuen Motor mit kurzer Welle bestellen?

vielen Dank für eure Tipps,

lg, Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juni 2014, 19:00 

Registriert: 04.2010
Beiträge: 2282
Wohnort: Gütighausen
Geschlecht: nicht angegeben
Hast du ein Ampermeter? Falls ja, messe doch einfach mal den Leerlaufstrom von jedem Motor. Dann weisst du ob es der Motor ist oder etwas im Getriebe. Dann kannst du auch den max. Strom messen wenn du versuchst den Motor bei max. Drehzahl zu halten :wink:

Oder du kommst mal ins schöne Weinland und mir machen es bei mir

_________________
Gruss Luegi

Bild


Zuletzt geändert von Luegi am Samstag 21. Juni 2014, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juni 2014, 13:54 

Registriert: 12.2011
Beiträge: 87
Wohnort: Basel
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Fabian,

Merci für die Tipps und die angebotene Hilfe. Der Motor zieht in der Tat wesentlich mehr als der andere, Bestellung für einen neuen ist schon raus. Ins Weinland komme ich dann auch gerne mal (Ist deine Anlage schon fertig :mrgreen: ?). Im Moment bin ich aber gerade mit Hauskauf und Renovation etc. beschäftigt...

lg, Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juni 2014, 16:47 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Hay Philipp,
ich habe einen Motor die Kohlen entfernt und dann mit Bremsreiniger kräftig rein gesprüht . Das Zeug verfliegt wieder . Bei mir hat der Motor nach dem Zusammenbau geklappt .

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juni 2014, 17:49 

Registriert: 04.2010
Beiträge: 2282
Wohnort: Gütighausen
Geschlecht: nicht angegeben
semmel hat geschrieben:
Hi Fabian,
...

Ins Weinland komme ich dann auch gerne mal (Ist deine Anlage schon fertig :mrgreen: ?). Im Moment bin ich aber gerade mit Hauskauf und Renovation etc. beschäftigt...

lg, Philipp


Ist eine Gartenbahn jemals fertig :roll:
Naja man kann fahren, das Tunnel muss wieder ausgebuddelt werden aber um den Teich sollte es klappen :wink:

Melde dich einfach mal wenn du Zeit hast, ich denke CSX, Jomado und Luc wollen auch mal wieder vorbei kommen, dann können wir uns kennenlernen

Hausbau habe ich schon hinter mir, hat auch 1.5mal gereicht :roll:
Viel Energie für die Renovation und vor allem gute Nerven :!: :!:

_________________
Gruss Luegi

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 14:39 

Registriert: 12.2011
Beiträge: 87
Wohnort: Basel
Geschlecht: nicht angegeben
So, der neue Motor wurde heute eingebaut, und es läuft nun alles so, wie es soll.
Danke noch für deinen Tip mit dem Motor reinigen Jürgen, aber als ich versucht habe eine der Schnecken abzuziehen hab ich den Motor wohl geschrottet...

lg, Philipp


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 15:34 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
hallo Philipp.
Von den Schnecken hab ich nicht geschrieben !
Nur von den Kohlen und die gehen ganz einfach ab !

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 16:24 

Registriert: 12.2011
Beiträge: 87
Wohnort: Basel
Geschlecht: nicht angegeben
Aber wie komm ich denn an die Kohlen ran? Muss ich dazu nicht den Motor öffnen?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 16:53 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
nur ein bisschen !
Da ist doch auf einer Seite wo die Welle in den Motor rein geht ein schwarzer Ring . Den vorsichtig abziehen und dann die Kohlen seitlich mit sanfter Gewalt entfernen.

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 17:00 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Bild 1 - noch zusammen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 17:02 
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: 56564 Neuwied
Geschlecht: nicht angegeben
Bild 2 - ausgebaute Kohle . das waren 5 Minuten Arbeit, mit Motor holen .
Nur halt vorsichtig machen !!!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß Jürgen....Haupteigner der EBB


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 11 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de