Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 18:04



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 7   [ 92 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13387

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:23 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Jürgen!

Wäre auch möglich, daß der neue Motor etwas eckt, also nicht ganz hinein rutscht.
Das muß doch gehen!!!!!

"Ein Name würde die persönliche Ansprechbarkeit ungemein erleichtern."
Ja das meinen ich auch, habe es aber schon aufgegeben immer darauf hinzuweisen
wenn wieder jemand "anonym" schreibt!

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 19:58 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Hallo Jürgen, Hallo Wilhelm,


Zu anonym :?: das wollte ich nicht o.k. ist jetzt auch in der Signatur, dann isses sicher einfacher :grin:
Mein Name steht aber auf der ersten Seite hier mindestens unter 3 Beiträgen!!!!, Und dann gibt es noch meine Vorstellung, dort steht auch der Name.
Ich dachte das reicht...


Aber zu Euren Hinweisen/Hilfen

@Jürgen
Danke sehr gut! Mit der Zeichnung kann ich was anfangen und Morgen in der Firma nachmessen.
Verkehrt herum einbauen würde bedeuten:
- Stromanschlüsse umbauen (kein Problem)
- In das Hintere Motorlager des Fahrwerks müsste ich noch eine Kerbe einfräsen für die Kodierung am Motor, das is nämlich auf der einen Seite am Lager so ein Zapfen der im Gegenlager des Getriebegehäuses in eine Spalt eintaucht, dadurch lagert der Motror verdrehsicher. Die Linke Seite hat im Lager diesen Spalt, die rechte nicht. Dadurch soll sicher auch der Motro richtig herum eingebaut werden......


@Wilhelm
Doch, der rutscht ganz hineinen hab ich ganz genau geprüft.
Fotos mach ich gleich kleiner und editier.

@ all
Messergebnisse poste ich Morgen. Dann leg ich den Motor mal wie von Jürgen vorgeschlagen verkehrt herum rein, dann halt Kodierung nach oben sonst passt es nicht und mach mal Bilder.

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:07 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Servus Rene!

Ja Du hast ja recht, ich habe Dir sogar schon einmal und Deinen Vornamen geantwortet.
Ist aber schwierig wenn länge zurück liegt sich dann noch zu erinnern!

Ja da bin ich schon gespannt an was es liegt, daß der Motor nicht ganz waagrecht liegt!
Kann ja eigentlich nur noch Flanschen liegen.
Ja wenn der anders herum eingebaut werden muß, einen Motor Anschluß kannst ganz leicht ändern,
wir sind ja alle Profis :wink: :wink: :grin:

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:12 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Wilhelm hat geschrieben:
...
Ja Du hast ja recht, ich habe Dir sogar schon einmal und Deinen Vornamen geantwortet.
Ist aber schwierig wenn länge zurück liegt sich dann noch zu erinnern!
...


Mach Dir kein Kopf, geht mir auch oft so...deshalb versteh ichs ja. :grin:

Wilhelm hat geschrieben:
..
Ja da bin ich schon gespannt an was es liegt, daß der Motor nicht ganz waagrecht liegt!
Kann ja eigentlich nur noch Flanschen liegen.
...
:


Ich hab ja von Jürgen jetzt die Zeichnung, die geb ich Morgen in den Messraum und bitte Sie so viel wie möglich auf der 3D Mesmaschine zu messen, dann sehen wir klar. Wenn da alles i.O. ist, dann sind die Lager die Ursache.
Da muß ich euch dann sowieso nochmal nerven wie wirs am besten ändern.. :grin:

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:23 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Ja laut der Skizze ist ja auch schon da ein Unterschied von 1mm
bei den beiden Flanschen. Einmal 11 und dann 12mm Dm.

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 22:13 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Hephaistos hat geschrieben:
Hallo Jürgen, Hallo Wilhelm,
Ich dachte das reicht...

Hallo Rene
Wir (die meisten) sind nicht mehr die jüngsten, da merkt man sich dann nicht mehr alles. Und in dem Fall immer erst nach oben scrollen macht ja sooo viel Arbeit, da ist ein Name in der Signatur für den Leser doch einiges bequemer. Ich bin so frech und gehe noch ein Stückchen weiter. Thüringen ist nur ein Steinwurf von mir entfernt (je nach dem wo), vielleicht können wir sogar mal gemeinsam nach deiner Lok und anderem schauen. Ich will mich nicht loben, aber basteln und reparieren ist kein so großes Problem für mich.

VlG Jürgen

_________________
Die Welt wäre ein kleines Stück besser, wenn Jeder die Meinung des Anderen als das akzeptiert was sie ist, die Meinung des Anderen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 22:32 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Das dürfte gar kein Problem werden Jürgen.
Sind nur 99km bis zu mir (oder Dir).

Anfahrt

Das Angebot nehm ich gerne an und wenn Du im Gegensatz zu mir schon Gartenbetrieb hast, würd ich mir das auch gerne ansehen, wenns Dir Nichts ausmacht nehm ich auch meinen 10 Jährigen mit der is auch Bahn begeistert.
Aber vorher klären wir noch was die Ursache ist bevor wir ans eingemacte gehen. Versuche Morgen möglichst viele Maße aus dem Messraum zu bekommen und bau den Motor mal anders herum rein mit Bildchen, vllt könnt ihr Euch dann ein besseres Bild machen wo wir angreifen können...

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Februar 2015, 23:03 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rene!

Ja das kann ich bestätigen, der Jürgen ist ein begnadeter Modellbauer!!!!!
Der wird das schon machen. Ich kann leider nicht kommen............
ist ein bisserl weit weg von mir!!!!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 13. Februar 2015, 09:57 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Hallo Jürgen, Wilhelm,

habe die wichtigsten Maße vermessen lassen:

pos. Zeichnung:

Bild
[Quelle: champex-linden]




Maße:

1: 12,12mm --> n.i.O.!
2: ohne Halterring 10,96 -->i.O.
mit Halterring 12,02 --> i.O.
3:90,89 --> i.O.
4: 51,27 --> i.O.
5: 3,05 --> i.O.
5: 19,80 --> i.O.
7: 17,74 --> i.O.
8: 2,49 --> i.O.

Weiterhin: Koaxialität Mittelachse Welle zu Mittelpunktsachse Durchmesser 1 und 2: 0,05 --> Bedeutet Welle sitz exakt in Mitte der Auflager Motor.

Fazit aus meiner Sicht:
Durchmesser 1 ist 0,12mm zu groß, dadurch sitzt die Welle auf der rechten Seite (auf den Bildern=Führerhausseite; auf Zeichnung links)
zu weit oben. Verzahnung greift nicht tief genug ineinander, springt über.
Die 0,12 mm können es aber nicht alleine sein, am Widerlager Getriebegehäuse muss es auch noch eine Abweichung geben. Schätze ich muß vorsichtig, in Zehntelschritten, am Widerlager vorsichtig Schritt für Schritt runterschleifen.

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 13. Februar 2015, 19:28 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rene
Welche Abmessungen 1 + 2 hat aber der alte Motor, das wäre mal interessand.

Mit dem fahren bei mir ist es noch nicht so weit her. Der Pferdefuß ist der Umbau von 70 Meter Gleismaterial. Da bei meinem Umbau sich fast alle Radien verändert haben, muss ich alles umbiegen. Außerdem waren es alles 30 cm Stücke fast nur mit LGB-Verbindern, das sind ca 500 Verbinder. Wenn ich die durch Schraubverbinder ersetzen müsste, dann ist schon ein Halbjahresetat vom Taschengeld weg. Hartlöten in 3 Meterstücke habe ich schon begonnen, aber jetzt ist es mir zu kalt zum weitermachen. Mir stehen nur unbeheizte Räume dafür zur Verfügung und ich möchte mir keine Frostbeulen holen. Bei besserem Wetter geht es wieder weiter, der Unterbau ist ja immerhin fertig. Vielleicht kann ich dann im Mai oder Juni durchgängig fahren, dann sind große und kleine Gäste immer willkommen.

VlG Jürgen

_________________
Die Welt wäre ein kleines Stück besser, wenn Jeder die Meinung des Anderen als das akzeptiert was sie ist, die Meinung des Anderen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 14. Februar 2015, 01:19 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Hallo Jürgen,
.... hatte ich vergessen abzutippen.... :smile:

Der alte Siemens Motor hat:
1: 11,92
2: 11,99

Der neue Bühler:
1: 12,12
2: 12,02

Habe auch Deinen Vorschlag aufgenommen und den Motor mal umgekehrt eingesetzt, das geht aber nur etwas verdreht, wegen der Stromkontakte.

Bild
BildBild


Nochmal zum Vergleich Einbau Version 1 mit korrekter Stromzufuhr.

Bild
BildBild

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 14. Februar 2015, 01:43 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Fazit aus meiner Sicht:
Durchmesser 1 ist 0,12mm zu groß, dadurch sitzt die Welle auf der rechten Seite zu weit oben.
Die 0,12 mm können es aber nicht alleine sein, am Widerlager Getriebegehäuse muss es auch noch eine Abweichung geben.


Servus Rene!

Hast Du auch bedacht, daß sich ja da der Umfang des Flansches im Gegensatz zur Halterung völlig verändert.
Es ist also nicht alleine das größere Maß sondern die Folge davon, daß der Flansch nicht in die Halterung hinein kann
und an den Rändern aufliegt.
Das kann m.M. zu noch viel größeren Abstand führen als der größere Durchmesser alleine!

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 14. Februar 2015, 10:21 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Hallo Wilhelm,

da hast Du vollkommen Recht!


Habs Heute mal überprüft:

Bild


Ist an den Seiten genug Luft und liegt nur ganz unten auf, kann also tiefer schleifen.

Gesagt, Getan.
Grob mit einer Metall-Rundfeile, Feinschliff immer mit 800er Körnung. Immer Vorsichtig Stück für Stück und immer mit Deckel + Zahnrädern gegengeprüft....... denn zu tief ist fatal :grin: .

Bild



Ein Zwischenergebnis....


Bild

Das Ganze dann auch an der 2. Hälfte.
Danach Kurze Vormontage mit Anlaufkugeln und Deckel. Durch das Abtragen am Halter musste ich 2mm am Deckel auftragen, damit dieser das Lager schön in die Halterung drückt. Doppelseitiges Montageklebeban, hitzestabil war meine Wahl.

Test:


Bild

Passt, durch die zweite Hälfte kam die Welle noch ca. 0.1mm hoch.

Dann alle Wellen und Zahnräder mit Lagerfett leicht benetzt, alle Leiterbahnen rein, und Zusammenbau


Bild

Ich montier jetzt noch 2 Achsen, pack Gewicht drauf, häng 5 Vierachser dran und dann werden wir sehen ob das schon reicht, oder ob ich doch noch die Zahnräder gleich erneuern muss...
Bischen Optik mach ich auch noch nebenbei.
Werde aber berichten.....

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 14. Februar 2015, 18:14 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 4638
Wohnort: Mödling
Geschlecht: nicht angegeben
Servus Rene!

Also jetzt beginnt das Hoffen und Bangen!!!!
Hoffentlich gibt's schon bald eine Erfolgsmeldung :lgb.bitte.1.gif: :lgb.bitte.1.gif: :lgb.bitte.1.gif:

_________________
LG Willy

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Februar 2015, 00:04 
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 627
Geschlecht: männlich
Hallo Wilhelm,

das wünsch ich mir auch, habs aber Heute nicht mehr geschafft.
Zunächst noch das gesamte Fahrwerk mit Fitwasser gereinigt. Die Räder waren mit in der Spülmaschine bei 75°.
Die Alterungsspuren hab ich dem Fahrwerk aber ganz gelassen, soll nicht neu aussehen! Ich finde die Lok ist mind 41 jahre alt, das darf man ihr ansehen.
Oder was meint ihr? Neu passt da nicht....

Auch alle Kohlebürsten (6 Stück) erneuert, dann Räder montiert.

Bild


Gewicht drauf :grin:


Bild


Morgen wiill ich noch die Zylinder +Sandkastendeckel ordentlich mattschwarz anpinseln.
Wenn trocken gehts auf die Bahn + Test.

_________________
Gruß René


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 7  [ 92 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de