Aktuelle Zeit: Sonntag 18. November 2018, 07:55



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 14 von 16   [ 240 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 11
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 47579

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Februar 2016, 10:21 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
@Gerhard: Bau´einfach ´mal los, wenn Dir eine Idee gefällt - der Moment, wenn das herauskommt, was erreicht werden sollte ist unvergleichlich...
@alle: :oops: nun hört aber auf, nur weil ich mir das Signalbuch von 1907 von hs-merseburg heruntergeladen hatte und ein bisschen herumklugscheissere... :roll: Gewusst, wo´s steht hat aber auch Nachteile: Seit Tagen suche ich den "Sauter" wegen einer Wagenskizze und finde ihn nicht im Schrank... Und im Internet find ich die Skizze nicht :twisted:

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: PIKO BR 24 frisiert
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2016, 10:27 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
So, der über 50 Jahre alte Sauter hat sich wieder angefunden, der Sachsenhecht AB4ü sa16 auf Basis eines Newquida-Schmalspurwagens hat die Machbarkeitsstudie bestanden und ist damit sozusagen "projektiert". Aber erst einmal wird die 24´er weiterfrisiert:
[albumimg]3413[/albumimg]
Mittlerweile sind alle mitgelieferten Anbauteile ausser den Kolbenstangenschutzrohren (gehen nicht wegen Kurvenläufigkeit) montiert.
Da die PIKO-Lok über praktisch keinen freien Durchblick unter dem Kessel verfügt, wurden die Oberteile der Antriebsblöcke mattscharz lackiert.
Eine ebensolche Behandlung der Barrenrahmen-Durchbrüche (wie schon bei der BR 58 ) muss noch ein bisschen warten.
Die Restfarbe auf dem Pinsel wurde auf der Oberseite der Luftkessel verschmiert.
Die Beschriftungen sind wie bei Manfred´s 64´er gemacht, mittlerweile aber lackiert.
Dank Klebeband auf der Rückseite sind Umnummerierungen bzw. Umstationierungen kein Problem.
Kleine Feinheit: die Bremsuntersuchung (unter dem Führerstand) wurde mit der Messerspitze um 30 Jahre zurückdatiert - aus 6 mach 3 :idea:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Bankfenster für die LGB-Abteilwagen (1)
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2016, 12:56 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Zu blöd, dass sich die 24´er in Griesheim als nicht aussendiensttauglich erwies... nur rucklich gefahren, das alte PIKO-Stromaufnahme-Problem...
Auch auf Reisen und zu Ostern wird weitergebastelt, solange die Dame des Hauses nix dagegen hat. :twisted:
Diesmal ist ein alter LGB 3050 in der ganz alten unlackierten Ausführung ohne Türklinken dran.
In den Proportionen entspricht er den sächsischen Abteilwagen der 1870´er Jahre, von denen einige am Ende ihrer Lebenszeit noch mit zusätzlichen Fenstern und Toiletten ausgestattet wurden. Nur der Mittelpuffer und das Oberlicht passen dazu nicht so recht. Auch die Preussen hatten 4-Abteiler 1./2. Klasse, die sogar gleich mit Bankfenstern und Oberlichtaufbauten geliefert wurden.
http://www.muschalek.de/Musterzeichnungen/I92A.jpg
Schon vor Jahren waren 2 Csa70 frisiert worden, die heute im Bergbaumuseum Marienschacht stehen.
[albumimg]2223[/albumimg]
Der Aufbau ist recht einfach, man braucht nur ein scharfes (Danke, Chrigi ) Messer, ein Lineal, eine Schere und klare, mattschwarze und Kieferndekor-Klebefolie.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Montag 28. März 2016, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Bank- und Toilettenfenster für die LGB-Abteilwagen 3050
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2016, 13:12 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Da das mit dem Fensteraufkleben ja nun ein alter Hut ist (dass die nur aufgeklebt sind, merkt so ohne weiteres keiner), kam nun als Herausforderung noch ein Toilettenfenster hinzu. Für dieses wurde statt der schwarzen Folie ein Papieretikett zweck(form)entfremdet. Mit den üblichen DRG-Beschilderungen ist der Fahrzeugpark nun um eine Abwechslung reicher.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Und das Ganze etwas länger...
BeitragVerfasst: Freitag 1. April 2016, 09:23 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Dieselbe Technik wurde gestern auf einen aus zwei LGB 30508 - Abteilwagenkästen zusammengesetzten Vierachser angewendet.
Da für die Zukunft ggfs. noch eine Verlängerung in der Mitte (mit 1 Abteil und 2 separaten Toilettensegmenten) vorgesehen ist - es soll dann ein C4 sa 13 mit Tonnendach werden - sind die Toilettenfenster nur einfach mit weisser Klebefolie gemacht; auch die Deckleiste darunter wurde nicht entfernt.
[albumimg]3444[/albumimg]
Trotz der Verkürzung um 1 Abteil+zwei separate Toilettensegmente sowie dem noch fehlenden Bremserhaus erinnert der Wagen schon deutlich an den C4 pr 04.
http://www.muschalek.de/Musterzeichnungen/Ib41A.jpg
Die Kuppellänge liegt bei etwa 60 cm, die Beschriftung als 4. Klasse ist natürlich noch falsch - es wird die 3.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Ein paar kleine Frisuren
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Mai 2016, 14:43 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Der lange Abteiler ist umbeschriftet, die BR 24 hat zur Verbesserung der Stromabnahme im Tender eine zusätzliche Stromabnahme erhalten und ist mit Blei vollgepumpt worden.
Von zwei PIKO-Ketschenbach-Startsets konnte ich mir bei Karl inzwischen die rot/beigen Wagen "unter den Nagel reissen" :twisted:
Sie erhielten auf die Schnelle Radsätze mit Metallreifen, Raucher-/Nichtraucherschilder, schwarze Bankleisten auf den Plattformen, schwarzen Edding auf Türklinken und Griffstangen sowie abnehmbare Oberlichter (wie der Cdi pr 05) und sollen sowohl als normale Personenwagen als auch als Beiwagen für den Triebwagenzug eingesetzt werden.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2016, 21:02 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
...und dazu noch ein Packwagen !
Denn der König von Ketschenbach muss ein armer Kerl sein, wenn ihn PIKO auf seiner Bahn nur mit Handgepäck reisen lässt ;-)

Von den Newquida-Gbk-v-Umbauten sind einige genietete Türen übrig und als erstes neues Projekt im neuen Domizil wurden gestern 2 Stück davon mit Humbrol 330 gestrichen.
Mit doppelseitigem Klebeband über das 3. und 4. Fenster eines Ketschenbacher PIKO-Wagens appliziert - und schon hat man einen halbwegs brauchbaren Packwagen.
Für einen kombinierten Personen-/Packwagen ist etwas Mut zur Lücke gefragt und der Dremel muss sein Werk tun. 2 Sitzabteile am Innenteil und Schnitte im 4. Fenster, das Abtrennen der Schraublaschen und der Dachstützen ermöglichen einen längeren Wagenkasten mit grösserem Gepäckabteil und 2 Sitzabteilen. Einen ähnlichen Privatbahn-CPwi haben die Hanauer im Schuppen stehen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Samstag 27. August 2016, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2016, 21:16 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Über die Lücke wird die Tür geklebt, interessanterweise reichen Dach und Klebeband aus, um den Wagen einsatzfähig zu stabilisieren.
So montiert, durfte heute der "Neue" als CPwi seine Erstfahrt in Griesheim machen.

Und am Abend erhielt er probeweise die Attrappe einer Dachkanzel a´la Pwi-29a.
Für diesen müsste man allerdings das 2. Fenster "zusetzen", dafür fehlt mir leider momentan der passende beige Lack - oder das passende DRG-Grün zum Bemalen.
Auch wenn die Proportionen recht "verniedlicht" sind - eine einfache Umbaulösung für den fehlenden PIKO-Packwagen ist das allemal. Und ausprobieren wollte ich´s seit 2013 schon lange ´mal...


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Samstag 27. August 2016, 10:58 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Für den CPwi empfiehlt sich noch das innenseitige Vergittern der Fenster neben den Gepäcktüren und zum gepäckraumseitigen Übergang, das Einlegen eines durchgehenden Gepäckraumbodens und das Errichten einer Trennwand zwischen Personen- und Gepäckbereich - damit umfallende Gepäckstapel weder Fenster noch Fahrgäste beschädigen können.

Um aber die fixe Idee mit dem Pwi-29e (e steht für easy) doch einmal auszuprobieren, wurden mit Hartschaum zwei Fenster zugesetzt (das erste auf der Toiletten- und das zweite auf der Zugführerseite), die Einsätze und der Bereich ´Drumherum mit Revell 314 lackiert, das Toilettenfenster verlegt und aus grauem Hartschaum noch die Stirnwände der Zugführerkanzel gebastelt.
Mit Klebebandfixierung versehen und ohne jede Inneneinrichtung ist der Pwi-29e nun für die nächsten Testfahrten bereit. Bin ja gespannt, wie dieser Einfachst-Umbau in der Gemeinde ankommt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Sonntag 28. August 2016, 20:08 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2008
Beiträge: 6783
Geschlecht: nicht angegeben
Hallole

nicht schlecht die Idee
gefällt mir sehr gut machst du noch an den zugemachten Fenstern etwas

grüße Marc


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Dienstag 30. August 2016, 14:55 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Marc,

die Fenster sind momentan nur mit eingeklemmten rechteckigen 3mm Hartschaum-Stücken verschlossen und auf der Rückseite mit etwas Klebeband gesichert. Auf der Vorderseite wurden sie grob mit (bereits ziemlich verreckter und mit Pinselreiniger wiederbelebter) Revell-Farbe überpinselt.
Auch das rote Unterteil ist nicht besonders gut lackiert (von blau auf rot) - ich kann halt nur Pinsellackierung.
Kleber kam bisher nur für den Dachaufbau zum Einsatz. Im Detail nicht ganz sauber und dauerhaft, aber für die nächsten Einsatzwochenenden in Hamm und Babenhausen tauglich...

Und warum eigentlich die Schlamperei ? Rot/beige ist für Einheitspackwagen und die Oberlicht-Cdi eine Fantasielackierung (die 7 originalen Pwi-29a und die Cdi waren zur DRG-Zeit grün und ewig werde ich mir auch keinen "Ketschenbacher Zug" im Bestand halten). Ich wollte halt einmal testen, was man aus diesen Wagen mit wenig Aufwand machen kann.

Also abgeben, später umlackieren oder etwas gaaanz anderes aus dem Material bauen... ? ´Mal sehen...

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Dienstag 30. August 2016, 15:59 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Michael, Du willst den Packwagen vielleicht abgeben? Da müssen wir in Hamm mal drüber sprechen.....
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. August 2016, 05:56 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2008
Beiträge: 6783
Geschlecht: nicht angegeben
Hallole

was man aus den Wagen so machen kann ,sehr viel meine Idee war diese hier damals

Bild

grüße Marc


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. August 2016, 08:31 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
@Thorsten: kuck´ Dir den Packi erst einmal an und dann kannst Du ja entscheiden ob Du ihn zusammen mit dem bereits bestellten Playmo-Flachwagen gegen etwas anderes (z.B. grüne PIKO-Personenwagen) eintauschen möchtest oder ob Du lieber selber einen umbaust.
@Marc: DEN Umbau kenne ich ja noch gar nicht ?! Scheint ´mal ein Standard-LGB-Personenwagen gewesen zu sein, wie ihn viele ´rumliegen haben.
Hast Du den noch und ist der schon einmal irgendwo als Baubeschreibung vorgestellt worden ?

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbauten und Frisuren von Regelspurmodellen (LGB, PIKO etc)
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. August 2016, 18:58 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Moin Michael, erst mal Danke für die PN selberbauen? Noch ne Baustelle? Ne bloß nicht ich komm mit den angefangenen Baustellen ja nicht vorran Chinawagen, 2Behältertragwagen, 4 achsiger Containertragwagen da fehlt immernoch die neulackirung des Containers, und da ist ja auchnoch die Nordseebahn die mal fertig werden möchte.....
Nur so als Beispiel ich hab letzte Nacht bis 3 Uhr geschottert und heute Nacht gehts weiter......der nächste Meter wartet......
Na da sprechen wir am Wochenende drüber;-) das ist genau der Packwagen für meine grünen Plattformwagen
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 14 von 16  [ 240 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de