Aktuelle Zeit: Sonntag 18. November 2018, 07:55



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 4   [ 51 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 6173

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Billig-Schmalspur (6)
BeitragVerfasst: Freitag 12. Februar 2016, 09:10 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Wieder einmal ein Bild nach dem Verkleinern nicht gespeichert und hochgeladen :oops: also löschen und nachreichen

Die Befestigung des Lokgehäuses ist so primitiv wie alles an der Lok: In das Lokgehäuse wurden zwei Hartschaumspanten eingezogen, die auf dem Batteriekasten klemmen. Damit kann man an die Batterien heran, ohne schrauben zu müssen und das leichte Teil hält doch recht solide zusammen.

Als Hinterkessel/Motor- und Lautsprecherabdeckung muss eine Deokappe herhalten.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Billig-Schmalspur (7)
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Februar 2016, 20:06 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Die erste Schmalspur-Bauetappe ist abgeschlossen: Die kleine Borsig und 3 Wagen mit Holzladung sind einsatzbereit.
Der abgetrennte Funkenfängeraufsatz des Lokgehäuses wurde noch umgekehrt auf den Schornstein gesetzt und eine Aufgleisestange angebracht... zusammen mit dem Federwaag-Sicherheitsventil und anderen Details ist das Lokchen jetzt fertig.
[albumimg]3410[/albumimg][albumimg]3411[/albumimg]
Als dritter HFB-Wagen wurde der Prototypwagen mit Rungen, aber ohne Seitenwände ausgerüstet und mit querliegendem Rollenkolz beladen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Erster Einsatz und Playtrain-Neuzugänge
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2016, 10:04 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Auf der Ramsteiner Modellbahnbörse fand sich innerhalb der Anlage ein Plätzchen, wo ein kleiner Übergabeanschluss mit 2 Abstellgleisen und Umfahrgleis angelegt werden konnte. Gelegentlich wurde die Lok eingeschaltet und wackelte mit ihren 3 Wagen auf ihrem Rundkurs herum.
[albumimg]3418[/albumimg]
Das Echo der Kollegen war ein positives, das schmale Bähnle wurde neben der "Grossbahn" als Ergänzung anerkannt.

Alsoooo... und weiter geht´s: einem der Händler wurden Faller-Playtrain-Wagen abgekauft (z.T. 3-5 Euro/Stück, sind ja echt günstig gegenüber LGB :twisted:), es waren ein Umbau-Gw, zwei Kipploren und zwei offene Kastenwagen. Die Radsätze liessen sich ohne Werkzeug auf 24mm umspuren, aber passten dann nicht mehr in die Fahrgestelle. Egal, so bevölkerten sie erst einmal an ihrem ersten DRG-Betriebstag die leeren Abstellgleise.

Nach der Heimreise und dem Ausladen wurde dann die erste 16cm lange Lore "geschlachtet" und ein bisschen herumexperimentiert.
So passen LGB-Feldbahnaufbauten wie "A... auf Eimer" auf das Faller-Fahrgestell - :o ob die Konstrukteure diese Tauschmöglichkeit etwa schon eingeplant hatten ??? :idea: Das eröffnet ja ganz neue Optionen...
Das Gehäuse der Dickie-Dampflok ist eigentlich 1cm zu breit (geblieben), aber nun passt die Breite genau zu den Neuerwerbungen :mrgreen: Schwein gehabt !!!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Anpassung von Faller Playtrain - Loren
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 09:40 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Das Umspuren ist mit Dremel und Messer recht einfach: Die Radausschnitte in den Chassis werden auf den Innenseiten um 5-6 mm erweitert.
Die Räder lassen sich mit mehr oder weniger Druck auf den Achsen verschieben und wenn sie dann zu lose sitzen, hift ein Tropfen Sekundenkleber auf der Innenseite der Nabe.
Von den Kippmulden wurden die Schrägen an den Enden weggedremelt, um die Silouette etwas zu verkleinern und dann der ganze Aufbau schwarz gepinselt.
Optisch passen die kleinen Fallerchen mit 16cm Kuppellänge bestens zur Borsig-Lok.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Donnerstag 3. August 2017, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 11:13 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Michael cool gefällt mir. Da wird sich dein Wanderzirkus wohl etwas verändern oder? Bin jetzt schon gespannt wie das alles im.September aussieht :cool: .
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Halb-G: Schmalspur für Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 17:08 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Tja, mittlerweile sind noch je ein 3.- und ein 4.-Klasse Personenwagen (umgebaute Heeresfeldbahn-Lazarettwagen) dazugekommen und das Ganze war schon einige Male mit auf Ausstellung. Betrieb geht aber nur auf absolut ebenem Untergrund.

Nun wird es Zeit, eine zweite Lok zu bauen - diesmal die bekannte 75 PS - Brigadelok der Heeresfeldbahn. Im Unterschied zur "Borsig" wird bei ihr das Lokgehäuse der TEDI-Lok weiterverwendet und das neue Gehäuse "herumgebaut".
Bild
Distanzstücke und Seitenteile sind aus Hartschaum, das Führerhaus aus PVC-Schildermaterial. Momentan wird das Ganze noch mit Klebeband zusammengehalten, denn das alte Gehäuse muss doch noch etwas "bedremelt" werden.
Bild

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Mittwoch 9. August 2017, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Halb-G: Schmalspur für Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 20:24 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Die Rückfahrt aus dem Urlaub machte die Brigadelok in Einzelteilen. Zu Hause wurde sie dann wieder komplettiert und das erste Mal zu ihrer künftigen "Bahngesellschaft" in die Vitrine gestellt.

Bild

Sie ist kleiner als die "Borsig", passt aber grössenmässig perfekt zu den Heeresfeldbahnwagen. Die Zeichnung war übrigens auf den Maßstab 1:26,7 hochkopiert worden.
Bei der Waldeisenbahn Muskau kann man sich das Grössenverhältnis übrigens bei den Originalen anschauen, da ist das auch so.
http://www.radiomuseum.org/museum/d/mus ... pfloks.jpg
http://www.bahnbilder.de/1024/internati ... 645784.jpg

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Halb-G: Schmalspur für Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Montag 28. August 2017, 23:00 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
WARNUNG !
Falls sich einer der geschätzten Leserschaft auch im TEDI mit so einem Bähnle versorgen möchte - ich bin auf dieses Set hier ´reingefallen:
http://www.tedi-shop.com/eisenbahn-set.html

Zu dumm, dass die Spurweite nur 20 statt 24mm beträgt. Anscheinend stellt TEDI den Lieferanten um, so dass ich mir noch schnell das letzte Spur S - ICE-Set unter den Nagel gerissen habe. Fazit: 10 Meter gerades Gleis, 4 Paar Weichen und ´ne Menge Fahrgestelle für die Feldbahn. Sogar eine nicht umgebaute Dampflok ist im Bestand.

Wie nun weiter ? Im Moment laufen Untersuchungen, welches Material und welche Fernsteuerung für weitere Bauten in Frage kommen. Wenn genügend Feldbahn einsatzklar ist, kann ja ´mal ein sächsisches 750mm-Programm folgen - probeweise wurden inzwischen schon ´mal 2 improvisierte Rollwagen mit aufgeladenen G-Güterwagen im Verband rangiert.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Halb-G: Schmalspur für Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Montag 28. August 2017, 23:02 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
In Georgenhausen hat sich die Schmali bis auf ein paar Entkupplungen übrigens bestens bewährt. Die Brigadelok war meistens auf dem ebenfalls neuen Loktransportwagen im Güterzug unterwegs und hat so kräftig Kilometer geschrubbt...
Bild

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 21:18 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Und ´mal wieder etwas Neues: da Tedi das Dampflok-Set für die S-Spur aus dem Programm genommen hat, habe ich mich nach einem neuen Materialspender umgesehen. Dieses Fast Lane Western Express Set vom Toys´r us hier sah ganz vielversprechend aus:
http://www.toysrus.de/product/index.jsp ... d=32476221
Es ist in Spur 0 und die Fahrzeuge sind mit den Faller Playtrain-Fahrzeugen kompatibel und kuppelbar. Die Wagen haben Lenkgestelle, was eine Umspurung auf Spur S mit Verlängerung des Achsstandes auf ein Vorbildmaß von 3,8 Meter für sächsische 750mm-Zweiachser möglich machte.
Zwei Fahrgestelle sind schon vorbereitet und auf den 24mm-Gleisen vom Tedi getestet.

Nur die Gleise, Weichen (Radius 34cm) und die Lok zeigten wenig Eignung zum Umspuren und werden wohl Meterspur bleiben. Was also damit tun ?
Wer Interesse an einer einfachen Meterspur-Dampfbahn hat, braucht nur ein Dampftram-Gehäuse zu bauen und aufzusetzen.
Den dazu passenden Bastelbogen gibt´s hier: http://www.neuwied.de/fileadmin/inhalte ... hnel_1.ppt
Aber mir war nach dem Versuch einer elektrischen Meterspur-Strassenbahn - das Testmodell besteht auch aus einem vergrössert ausgedruckten Bastelbogen:
http://www.oliver-wilking.de/design/mod ... index.html
Bild
Die Lok braucht nur wenig modifiziert zu werden: Demontage des Aufbaus, 4 überstehende Rahmenecken bedremeln, die Kabel zum Lautsprecher und zur Frontlampe kappen und zwei Hartschaum-Stücke zum Tragen des Strassenbahn-Wagenkastens schnitzen.
Bild
Mit etwas "müden" Batterien fährt die Tram mit ihren 23cm Kastenlänge sogar ganz gemütliche Vorbildgeschwindigkeit. Test bestanden...

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Mittwoch 11. Oktober 2017, 21:52, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 22:25 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Michael, ich bin immer wieder vonne Socken was Du Dir einfallen lässt echt klasse. Nur Vorsicht toysurus hat Insolvens angemeldet das kann schnell vorbei sein mit dem Nachschub.....
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 22:29 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hey Micha ich nochmal. Hast Du Woolworth in der nähe? da hatte ich letztens mal so ein Westernbahnset gesehen vielleicht passt das ja...
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 21:49 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
@Thorsten: Keine Sorge...im Toys´r´Us gab´s noch alles. Sogar ein weiteres Set, das ich noch gar nicht im Netz gesehen hatte.
Bild
Eine Art ICE mit 2 Mittelwagen, 12 geraden Schienen und einem Weichenpaar für knapp 20 Euro.
Handfeste Überraschung: die abgeschraubten Drehgestelle lassen sich genau zwischen die Räder von LGB-Achsen klemmen (sie halten dort sicher) und ohne jegliche Umarbeit als Rollböcke auf dem Spur 0-Gleis einsetzen und das Ganze ist spurkompatibel zur Faller Playtrain/E-Train !
BildBild
Durch die grösssere Stützbreite und passende Klemmung ist das Ganze viel kippsicherer als die ersten Rollbockversuche auf dem Spur S-Gleis vom Tedi.
Der Antrieb arbeitet gegenüber der TEDI-Variante auf beide Achsen des Drehgestells und wenn man den Papieraufkleber auf der Unterseite des antriebslosen Endwagens entfernt, kann man auch den Namen des Herstellers sehen: Goldlok, made in China.
Bild
Ich habe mir gleich ´mal 2 Sets geholt, da mir ein Rollbockzug mit einer vierachsgetriebenen Ellok und Funksteuerung als Ergänzung zur geplanten Strassenbahn recht attraktiv erscheint und ich noch Drehgestellwagen zum Umspuren auf Ge/Spur S brauchte. Die 0-Gleise reichen jetzt auch für eine Gm - Anlage mit genug Nebengleisen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Oktober 2017, 10:06 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Manchmal muss man einfach glück haben;-)
Gruss Thorsten

_________________
Regelspur, was sonst?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmalspur zur Re-G-elspur
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 20:10 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
@Zoltan: Ich hab´auch ein Diorama:
Bild
und einen Tip auf den "Royal Express Train", der 30mm Spurweite hat(te).
https://www.amazon.com/train-master-roy ... b00dk97u2o
Dieses vor einigen Jahren vertriebene Set war immerhin schon mit Infrarot-Fernbedienung und hatte damals mein Interesse an Schmalspur geweckt.
Das gibt´s immer ´mal wieder gebraucht zu kaufen.

Inzwischen haben sich mehrere Fahrgestelle angesammelt, die auf einen Wagenkasten warten:
Bild
Von oben nach unten:
- Spur 0 Triebkopf von Goldlok
- Spur S Triebkopf vom TEDI
- Skizze des G / Pw der sächsischen 750mm - Schmalspurbahnen im maßstab 1:28
- Fahrgestell von Faller Playtrain/E-Train, von Spur 0 auf S umgespurt
- Fahrgestell von Goldlok, verlängert und von Spur 0 auf S umgespurt
- Spur S Endwagen vom TEDI, einseitig Kupplung angebaut

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 4  [ 51 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de