Aktuelle Zeit: Freitag 16. November 2018, 20:06



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 13 von 16   [ 232 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 12
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 55067

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. November 2014, 17:28 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1825
Wohnort: Kirchberg i. W.
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Micha,

vielleicht könntest du 2 Zweiachsantriebe der Piko V60 koppeln

Rainer Schüssler hat das schonmal bei der V60 Ost gemacht, glaub ich mich zu erinnern.

_________________
Gruß Lu


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. November 2014, 18:18 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo Lu

Die Idee hatte ich auch schon und die Antrieb sind auch nicht so teuer.
Werde heute Abend mal den Raddurchmesser messen.
Eine Zeichnung habe ich schon mal auf Grösse kopiert(grobes Mass)
Die Länge würde in etwa bei 80 cm liegen.
Mal sehen,planen kann man ja mal :roll:

Bis dann

Gruss Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. November 2014, 18:55 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 920
Geschlecht: nicht angegeben
Micha hat geschrieben:
Werde heute Abend mal den Raddurchmesser messen.

Raddurchmesser V60 (BR 260)

44 mm (Lauffläche)
48 mm (Spurkranz)


Die Räder der V60 sind für eine BR 22 (BR 39) mit 1750 mm Kuppelraddurchmesser vielleicht etwas klein. Im Maßstab 1:25,8, wie bei der BR 64, wären das umgerechnet knapp 68 mm Durchmesser.

Oder du nimmst zwei der 2-achsigen Motorblöcke der BR 64, die wären schon größer: 58 mm (bei 1:25,8 = 1500 mm im Original). Leider auch etwa 80,- € teurer (2x).

VG Daniel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. November 2014, 20:16 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Der Vorschlag mit den V60 Motorantrieben ist schon mal nicht schlecht, einfach ein Kuppelstück dazwischen. Wenn man dann die Räder der LGB Mikado dazu nimmt, dann stimmt es so einigermaßen. Die bekommt man öfters in der Bucht (wenn ich mich zurückhalte). Die haben 55 mm Durchmesser an der Lauffläche.

VlG Jürgen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. November 2014, 09:26 
Benutzeravatar

Registriert: 08.2008
Beiträge: 6783
Geschlecht: nicht angegeben
Hallole

wie wäre es denn mit einem Triebkopf so wie der hier
hätte sogar Pläne dafür da

http://www.bahnbilder.de/bilder/doppels ... -10575.jpg

grüße Marc


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. November 2014, 10:25 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo Marc

Das sieht aus wie der Steuerwagen den ich für Tommy gebaut habe.

Eine grosse Dampflok wäre schon was schönes. :grin:

Vielleicht geht es ja auf R2,werde mal ein bisschen rumprobieren.

Sie muss fahren,ich baue kein Vitrinenmodell.

Bis dann

Gruss Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: passende Dampflok für Doppelstock-Zug
BeitragVerfasst: Freitag 14. November 2014, 10:28 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Micha,

für eine P10 Altbau = BR 22/39 Reko habe ich auch ´mal kalkuliert; das Fahrwerk der Mikado ist zu zierlich. Da könnte man aber eine glaubhafte BR 65 ´draus bauen... Richtig gut für die BR 22/39 wären 2x PIKO BR 64 Motorgruppen über Kardan gekoppelt mit Brückenrahmen - bestimmt auch in der Zugkraft.

Praktisch genauso lang und einfacher zu bauen sind die BR 23 auf unverändertem BR 64-Fahrwerk, die RB 58.30 (Reko) mit LGB-Harzbullen-Fahrwerk von Champex-Linden und Brückenrahmen. Von beiden kenne ich sehr schöne alte Fotos mit planmässigen Doppelstock-Gliederzügen.

Auch die Vierkuppler BR 83.10 und die BR 93.5 sind mit ihren vergleichsweise kleinen Rädern (da ist das Fahrwerk der Rügenlok verwendbar, das es leider nicht mehr einzeln gibt) planmässig Doppelstockzüge gefahren.

In diesen Fällen muss man mit etwa einem halben Tausender für die Gewinnung des Basisfahrwerks rechnen.

Als Alternative käme für ebene Strecken die einmotorige BR 38 oder 78 auf dem (vergleichsweise extrem billigeren) Fahrwerk des Bachmann-Tenwheelers in Frage; das kann ja auch ´mal getestet werden :mrgreen:

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 14. November 2014, 12:10 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo

Die ganze Konstruktion darf auch nicht zu kompliziert werden und
5oo für den Antrieb sprengt auch meinen Rahmen.Es muss bezahlbar
bleiben. Welche Lok den Zug gezogen hat weiss ich nicht so genau.
Kenne nur die Zugkombination die von Greifswald nach Lubmin
gefahren ist,bin ich mal mitgefahren.
Vielleicht kannst du mir ein paar Bilder zugkommen lassen
welche Loks vor den Zügen gefahren sind.


Bis dann

Gruss Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Zugpferde für die Doppelstöcker
BeitragVerfasst: Samstag 15. November 2014, 20:41 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Hat zwar ein bisschen gedauert (meine Bücher waren etwa 1300 km weit weg, da war der Arm zu kurz), nun aber...
Was Dir am besten weiterhelfen dürfte, ist DAS hier:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 8,page=all
denn irgendwo stand da doch einmal eine etwas unterbeschäftigte "Lady" herum ?!
Was da 1991 mit der 243 045 herumfährt, ist eine fünfteilige Wendezugeinheit ohne Pack- und Speisewagen.

In meinen Büchern und Broschüren habe ich viele machbare Varianten gefunden, so z.B.
- Müglitztalbahn: V100/BR 110 mit DB 7 (zweiteilige Einheit) ab 1968, ggfs. mit einem vierachsigen Reko-Wagen (Piko-Bghw)verstärkt. Im Wintersportverkehr auch vierteilige Einheiten, im Sonderzugverkehr mit 50 3661, 38 1272
- Die Doppelstock-Packwagen waren mit 01 065 (Berlin-Leipzig 1968 mit 2 Fünfteilern, leider ohne Speisewagen dazwischen)
und 38 2477 (Dresden-Klotzsche 1963 mit 2x DB13) auffindbar
- je 2x DB13 findet man in den 60´ern mit der BR 65.10 (Berliner Aussenring), 62009 (Rostock-Warnemünde), 83.10 mit 93.5 als Schiebelok (Katzhütte), BR 58 mit einem vierachsigen Oberlichtwagen dazwischen (1958 Zwickau-Oberschlema), V180 dazwischen (1967 Bad Schandau)
- 2x Fünfteiler mit der 58 3049 in Gera-Kaimberg nach 1970
- Vier- und Fünfteiler waren seit den 60´er Jahren Standardzüge im Elbtal von Meissen nach Schmilka und auch nach Tharandt. Erst mit BR 23.10, 65.10 und V180, ab 1972 mit der E42/242
- Zum Dresdner Dampflokfest wurde die Pendel-DB7 u.a. mit 86 1001, 120 338, 94 1292 und 212 007 (richtig, eine WEST-V100) gefahren.
Vom Schicken der Bilder habe ich abgesehen, ich schneide sie immer so ungern aus den Bildbänden heraus :lol:

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 15. November 2014, 21:58 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo

Danke für die Information,werde mich mal ausgiebig damit beschäftigen,
und die beste Möglichkeit raussuchen wegen Machbarkeit.
Dieses Projekt verlangt gute Planung,ist ja auch ein relativer hoher
finanzieller Aufwand.
Falls du am 27.12. auch bei Manfred bist können wir uns ja mal
ausgiebig darüber unterhalten. :o

Bis dann

Gruß Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Planungen
BeitragVerfasst: Sonntag 16. November 2014, 09:37 
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 9114
Wohnort: 66877 Ramstein-Miesenbach
Geschlecht: nicht angegeben
:wink:

Zwischenruf:
Hallo Micha -im Süden- ,also wenn ich mir die aktuelle Teilnehmerliste für den RKB Jahresendfahrtag am 27.12 anschaue, kann die ausgiebige Unterhaltung stattfinden. Die personellen Vorraussetzungen sind erfüllt :lgb.grins.6.gif:

_________________
Viel Spass mit der Gartenbahn
Manfred,
Ramsteiner Kreuzhofbahner, was wäre wohl ein Tag ohne meine Garten-Bahn?
Filme von und über diese Bahn:
http://www.youtube.com/channel/UCVAr3xq ... ture=guide


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 16. November 2014, 18:01 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 920
Geschlecht: nicht angegeben
Die Piko-BR64-Lösung wäre deutlich günstiger (2 Getriebeblöcke für ~187,- €).

Ist bei den Getriebeblöcken hier (ET37210-62) der Motor schon mit drin, weiß das jemand?

VG Daniel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 16. November 2014, 18:18 
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 766
Wohnort: bei Cottbus
Geschlecht: männlich
Hallo Micha,

da bin ja mal gespannt welche Entscheidung getroffen wird :wink: ,gute planung ist schon wichtig :mrgreen:

LG
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. November 2014, 12:47 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo

Beim Suchen bin ich auf die BR 23 gestossen.Müsste eigentlich machbar sein.
Eine im Netz gefundene Zeichnung mal auf Endgrösse kopiert.
Sie würde so um die 76 cm lang werden.Antrieb von BR 64 sieht gar nicht so
schlecht aus.Hatte die Lok als Märklin Modell(DA 800 oder 3005).
Wir werden sehen was sich dabei herausstellt.Sie muss ja nicht 100%ig werden.
Bei zu vielen Kleinteilen besteht immer die Gefahr das was abbricht beim Transport(so nach Ramstein oder so).


Bis dann

Gruss Micha


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbau Doppelstockwageneinheit
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2016, 20:37 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 719
Wohnort: Grenzach
Geschlecht: männlich
Hallo

Die Wagen wurden mit einer Innenbeleuchtung ausgestattet.
Benutzt habe ich ein LED Band wo 3 LED`s 12v eine Einheit bilden,
Stromversorgung ist ein Akkupack mit Ein/Aus Schalter
und 8 Zellen 9,6V 2700mAH.Ist auch hell genug.
Alle Wagen sind mit Miniaturstecker verbunden.
Leuchtdauer schätze ich so auf 10Std.

Bis dann

Gruß Micha


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 13 von 16  [ 232 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de