Aktuelle Zeit: Sonntag 18. November 2018, 07:52



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 7 von 10   [ 150 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 12
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 38255

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 22. März 2014, 18:03 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn die Amis nicht verkaufen wollen, macht nix. Ich habe mir aus Einzelteilen ein komplettes Getriebe mit Achsen einer LGB-Mikado zusammen gestoppelt, hat mich auch nicht viel mehr gekostet. Eiziges Manko, es fehlt noch das Gestänge und der Vorläufer. Daraus soll mal eine BR 91 ex pr T9 werden. Und für eine BR 55 wird einfach der V60 Antrieb mit Mikado-Rädern umgepfriemelt.

VlG Jürgen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bachmann - Ersatzteile
BeitragVerfasst: Samstag 22. März 2014, 23:41 
Benutzeravatar

Registriert: 06.2009
Beiträge: 1172
Wohnort: Finneland
Geschlecht: nicht angegeben
DRGler hat geschrieben:
Hallo FKB und ihr anderen,

unter diesem Link habe ich versucht auf englisch zu bestellen, als noch nicht "sold out" dastand...Vergesst es... Bachmann antwortete nicht einmal.
Die Firmenstrategie scheint zu sein, im Ausland nur Neuware zu verkaufen und das aber nicht hinzuschreiben.
Das mit dem Bestellen haben auch schon andere erfolglos versucht

Hallo Stefan
Wieso komm ich darauf?
Und ich habe mich anders entschieden weil ich selber kein Englisch kann und keinen Anderen bemühen möchte. Es sei denn er böte es mir an. Das hat sich aber nun erledigt. Ich sehe aber, mein Post gerät mal wieder in die falsche Kehle.

VlG Jürgen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Erste Einsatzerfahrungen und Bachmann-Bestellungen
BeitragVerfasst: Montag 24. März 2014, 14:50 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, wir haben uns zum Thema Bachmann-Ersatzteilbestellungen und fehlende Antworten ausgetauscht und kamen zu dem Schluss, dass sich Bachmann wahrscheinlich ganz einfach nicht mit Kunden ohne angegebene Kreditkartennummer abgibt. Bei ihm klappt´s jedenfalls - mit Karte...

Sowohl der Bachmann-Tenwheeler als auch die 58 411 durften sich erstmals im Zirkusbetrieb beweisen.
Der Tenwheeler schien sich auf R2 recht wohl zu fühlen und hatte auch auf der R1-Weiche keine Probleme, wurde wegen nur zweiachsiger Stromabnahme aber nur kurz betrieben.
[albumimg]2618[/albumimg]
Die 58 411 lief den ganzen Tag mit bis zu 10 Güterwagen und wurde gezielt in den Rangiergleisen auch über die R1-S-Kurve gefahren.
Dabei hebelt sie bei Rückwärtsfahrt ihren Tender aus dem Gleis - O.K., gut zu wissen :twisted: - das ist also ihre Achillesferse... Vorwärts gibt´s kein Problem, auch der Vorläufer blieb an den Stellen ´drin, wo die Mallet entgleiste :mrgreen:

Je enger der Radius, desto deutlicher kommt der Nachteil des LGB-Knickkonzeptes zu Tage: der Lokaufbau kommt schief aus der Kurve und zieht sich auch nicht mehr gerade - der Tender hängt ja nicht am Aufbau, sondern an der ausschwenkenden hinteren Triebwerksgruppe. Um diesen Schönheitsfehler zu kaschieren, wurde die Lok immer auf der Kurveneinleitung abgestellt :idea: . Der nächste Fünfkuppler kriegt einen Brückenrahmen.

Der kurz vorher installierte 18V-Seuthe-Rauchgenerator qualmte ordentlich und die Stromaufnahme blieb erfreulicherweise mit 22 Achsen Anhängelast = 4 Meter Zuglänge unter der 1A-Leistungsgrenze des Trafos. Fazit: Juhu, die 58 411 ist zirkustauglich :!: :mrgreen:

Jetzt werden wir ihr als nächstes das Durchhängen des Umlaufs abgewöhnen und die Triebwerksgruppe optisch aufwerten - die sieht noch viel zu rotklobig aus.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Achsfederungen in Collagetechnik
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. April 2014, 22:45 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Das MLGB-Fahrwerk ist schon eine reife Leistung ! Entsprechend hoch war der innere Widerstand, es auseinanderzunehmen... :roll:

Aber anders liessen sich die vorbereiteten Stücken schwarzer Klebefolie (die die Ausschnitte im Barrenrahmen darstellen sollen) und die Federungsbilder (Computergrafik wie die Lokschilder) nicht hinter die Räder kleben.

Ein dünner Streifen Klebefolie markiert die Oberkante des Rahmens, darüber wurde alles mattschwarz gestrichen und nach dem Trocknen wurden noch die obenliegenden Federnachbildungen der ersten 3 Kuppelachsen auf den vorderen Rahmen geklebt.

In der Kunst heisst das wohl Collagetechnik... :idea:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 4. April 2014, 07:30 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 711
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Hi DRGler

Was ist mit dem Heizer los,
hat der ein Auge im Teich von Peter verloren ?

Grüße aus Berlin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Baustandsfotos und Zugkraft
BeitragVerfasst: Freitag 4. April 2014, 08:33 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
In meiner Baubude ist es nie ganz leicht, brauchbare Fotos zu machen. Ganz besonders dann, wenn draußen schon Nacht ist...
Meist geht es nicht ohne Blitz (dem das ansonsten intakte Auge des Heizers zum Opfer gefallen ist :roll: ) im schrägen Winkel zur Vermeidung der Totalreflexion.
Um Details abzubilden und rein zur Baustandsdokumentation verzichte ich meist auf eine digitale Nachbearbeitung der Bilder, wenn das Betreffende (hier die Veränderung am Fahrwerk) zu erkennen ist.

Inzwischen ist auch die Erklärung :idea: dafür gefunden, warum die 58 trotz doppelten Gewichts der guten alten 53 in der Zugkraft bisher nicht überlegen ist:
- die Tests erfolgten alle zur Ermittlung der "Schleudergrenze" in der Steigung (d.h. wenn die Räder durchdrehen) mit unterschiedlich belasteten Wagen.
- beide haben je 5 angetriebene Achsen (bei der 58 werden die A-Achse und bei der 53 die C-Achse nur über die Kuppelstangen angetrieben)
- die 58 hat nur 2 angetriebene Haftreifen (die 53 hat zwei in der Lok und einen im Triebtender)
- geschätzt 25% des Gewichts der 58 verteilen sich auf die 3 nicht angetriebenen Tenderachsen und die Vorläuferachse, d.h. sie verbraucht mehr Leistung, um sich selbst herumzuschleppen. Bei der 53 ist alles Reibungsmasse.
- die 58 hat ein Schienenschleiferpaar (mit entsprechender Entlastung der Antriebsachsen und Laufwiderstand) und 2 Radschleiferpaare mehr (Laufwiderstand)

Da es zusätzlich mehrmals zu dem Effekt kam, dass sich bei Entgleisungen/Lok aufsetzen ein Schleifkontakt am Schienensteg verklemmte und die 58 mit 6 Paar Radschleifern und den Schienenschleifern im Tender wohl hinreichend :lol: Stromabnahme hat, wurden bei der Demontage gleich die beiden Schienenschleiferpaare der Lok ausgebaut. ´Mal sehen, was das bringt...

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 4. April 2014, 09:32 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 783
Geschlecht: männlich
Das entfernen der zwei Schienenschleifer-Pärchen beim Harzbullen-Fahrwerk bringt einiges.
Dieses "verklemmen" ist eine der besonders ärgerlichen Schwächen der Konstruktion. Also weg mit den Schleifern (gleich inkl. der Aufnahmen ... der Optik wegen).

siehe auch hier:

http://lgbfreundesaar.kostenloses-forum.be/lgbfreundesaar-beitrag5206.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Schienenschleifer und Schwarzmalerei
BeitragVerfasst: Freitag 4. April 2014, 12:25 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Yo, entsprechend Deiner gemachten Erfahrung waren sie nun fällig... Die Schleiferhalterungen habe ich wie die unerwünschten roten Teile des Getriebes mattschwarz angepinselt. Schwarzmalerei statt ´rumfräsen... Das gibt zwar keinen freien Fahrwerksdurchblick, ist aber besser als die rote Wand... :mrgreen:

Treffen wir uns morgen nachmittag zum Probefahren rund um "Peters Teich" (der ja uns Mitgliedern der IGG Griesheim gemeinsam gehört) ?
Tender 53 neu vs. 53.7 vs. 58.4 ?

_________________
Mit Dampf bergan !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 4. April 2014, 19:49 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 1217
Wohnort: Lünen NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Michael, Teich? Binde den Heizer fest!!!!!!!! :lol: :wink: besser is das
Viel spass und gutes gelingen beim Probefahren. Ich hoffe das Wetter spielt bei euch mit, hier regnets schon den ganzen Tag. Also ab in den Keller...
gruss Thorsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 5. April 2014, 14:21 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 783
Geschlecht: männlich
ich war da ... aber niemand sonst :roll:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: BR 58.4: Steuerungsträger und erste Verspätung
BeitragVerfasst: Samstag 5. April 2014, 20:59 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 1532
Wohnort: Ueberau/Hess.
Geschlecht: nicht angegeben
Sorry Dave, der ab 16:00 Uhr angekündigte Regen kam wohl dann auch nicht...

Da hatte ich mir für den Samstag vormittag doch glatt zuviel vorgenommen !!!
Mit einer auseinandergenommenen Lok kann man schlecht fahren !

Neben den Federpaketen der anderen Seite und den restlichen Farbarbeiten am Fahrgestell wurde der schon lange fällige Steuerungsträger aus Plastik, Blech, Klebefolie und Stahldraht gebaut und der Umlauf durch Auflagen auf dem Steuerungsträger und durch Aufschlitzen der Grundplatte bis hinter die Luftkessel "begradigt".

Erst 14:30 Uhr kam der Kessel endlich wieder auf die verschraubte Lok und die Wochenendeinkäufe waren auch noch nicht erledigt... Die Playmobil-Lokbesatzung saß schon auf doppelseitigem Klebeband im Führerstand fest, aber mein Fahrtag in Griesheim hätte nicht vor 16:00 Uhr losgehen können. Dann eben morgen ?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mit Dampf bergan !


Zuletzt geändert von DRGler am Montag 7. April 2014, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 5. April 2014, 21:41 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 920
Geschlecht: nicht angegeben
Fährt der Heizer die Lok mal wieder alleine oder wer ist die 2. Figur (Lokführer)?

Man kann die Playmobil-Figuren auch befestigen (ohne Kleben), wenn man zwischen die Füße eine Platte macht (wie die Standplatten von Playmobil [siehe Bild]), die man an der Lok festklebt/-schraubt und auf die die Figur nur aufgeklemmt wird.
Dann kann man die Figur auch jederzeit wieder entnehmen.

VG Daniel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 02:42 

Registriert: 02.2012
Beiträge: 193
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, eindeutig eine G12 - hübsch geworden! :lgb.respekt.5.gif:

_________________
Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
Wolfgang

Toller Sound und viel Dampf (Bild klicken):
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 06:18 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 118
Wohnort: HH
Geschlecht: männlich
Moin,


Sieht absolut genial aus.

:lgb.wiegeil.11.gif: :lgb.burns.6.gif: :lgb.habenwollen10.gif: :lgb.smilie_s_026.gif:


Gruß

Harald

_________________
---------------
http://www.V-B-K.de
"Was meinen Sie wäre in diesem Land los, wenn die Leute wüßten was in diesem Land los ist?" Volker P.
Für Leute die selbst denken wollen und sich Informieren wollen: Hier http://www.wissensmanufaktur.net/ wäre ein Anfang zu machen oder hier http://www.prof-hankel.de/.
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: "Wo kämen wir hin?" und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen, wenn wir gingen?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Besuche WebsiteE-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 6. April 2014, 07:49 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 711
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Hi Micha

Sonnabend in Dresden:

Live und in Action ? Bild
[size=100]
vorher gibt es keine Belobigung Bild Bild Bild
[/size]

Gruß Raimund


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 7 von 10  [ 150 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de